16.8 C
Flensburg
Dienstag, Juli 16, 2024

Bericht: Dell bietet 33 Dollar pro Aktie für EMC

In die Übernahmegespräche kommt Bewegung: Dell bietet offenbar 33 Dollar pro Aktie für EMC. Der Deal könnte bereits am Montag offiziell verkündet werden.

Der PC-Hersteller Dell will Kreisen zufolge die Speicher-Firma EMC schlucken. Dell biete 33 Dollar je Anteilschein, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Das Gebot enthalte ein spezielles Papier zur Abbildung des Wertes von VMware, welches 8 Dollar je Anteilschein entspreche. EMC hält 80 Prozent an dem Virtualisierungs-Spezialisten. Die Übernahme könnte bereits am Montag verkündet werden, hieß es in den Kreisen weiter. Im nachbörslichen Handel legten EMC-Aktien um vier Prozent zu. VMware-Titel reagierten hingegen nicht. Dem Wall Street Journal zufolge will Dell zudem seine Computersicherheits-Tochter Secureworks an die Börse bringen. Diese könnte mit zwei Milliarden Dollar bewertet werden, berichtete das Blatt am Freitag unter Berufung auf Kreise. Der Gang aufs Parkett könnte am Jahresende stattfinden.

Dell selbst ist nicht mehr an der Börse notiert. Gründer Michael Dell hatte die Firma vor rund zwei Jahren mit Unterstützung von Finanzinvestoren vom Markt genommen. Er begründete das mit einem größeren Spielraum für Veränderungen ohne den ständigen Druck der Anleger, gute Zahlen zu präsentieren. Nach Berechnungen von Marktforschern ist Dell der drittgrößte PC-Hersteller der Welt mit knapp 9,6 Millionen verkauften Geräten im zweiten Quartal. Das bedeutete einen Marktanteil von gut 14 Prozent. (mit Material der dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Uwe Neumeier startet beim Kirchlichen Rechenzentrum Südwestdeutschland

Channel-Urgestein Uwe Neumeier wird neuer Vorstand im KRZ-SWD.

Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen

Generative KI-Systeme wie ChatGPT verblüffen häufig mit ausgefeilten und kreativen Texten. Aber können die KI-Textroboter auch so abwechslungsreich formulieren wie Menschen?

Neue Gruppe für Managed-IT-Services geht an den Start

List + Lohr, ein Anbieter für Managed-IT-Services, startet eine Partnerschaft mit der Münchener Investmentgesellschaft PROM12, um eine Gruppe an IT Services-Providern unter der Marke ploon.it group zu vereinen.