11.9 C
Flensburg
Montag, August 8, 2022

Toshiba trumpft mit neuen B2B-Notebooks auf

Allen Spekulationen über den Verkauf der PC-Sparte zum Trotz will Toshiba Flagge zeigen und stellt zahlreiche neue Notebooks für Unternehmen vor.

Ulrich Jäger, Toshiba
Allen Spekulationen über den Verkauf der PC-Sparte zum Trotz will Toshiba auf dem Gartner Symposium in Barcelona (08.-12. November 2015) mächtig Flagge zeigen. «Unser Notebook-Portfolio ist so groß wie nie», sagt die PR-Managerin Tanya Quijano Burchardt. Mit den Produktankündigungen habe man natürlich besonders Unternehmen im Visier, ohne dabei die Consumer zu vernachlässigen. 13 neue Plattformen sind es allein im B2B-Bereich. Intel Skylake betreffende Notebooks und Ultrabooks sind bis zum 9. November noch unter Verschluss (NDA) und erst dann für die Presse freigegeben. Aber es gibt auch einige Neuvorstellungen, die vorab bekannt werden dürfen, so beispielsweise ein neuer Toshiba Cloud Client Manager (TCCM) Mobile und die Verschlüsselungssoftware Smart DE für Unternehmen. Ulrich Jäger, Product & Business Development Manager B2B für PC-Systeme in Deutschland und Österreich, hat die genannten Tools zusammen mit den Ende November und im Januar 2016 zu erwartenden B2B-Modellen in München einer kleinen Schar von Journalisten vorgestellt. Als Allrounder und Business-Einsteiger sind die mobilen Rechner der «Satellite Pro»-Familie positioniert, die «Portégé»-Modelle stehen für Leichtigkeit und Design und sind im 12- und 13-Zoll-Segment zu finden, die dockingfähige «Tecra»-Reihe soll mit 14- und 15,6-Zoll-Displays effizientes Arbeiten erleichtern.

Ende November werden bereits drei neue Satellite-Pro- und ein Tecra-Modell verfügbar sein, darunter der Satellite Pro C70-C mit 17,2-Zoll-Display und der Tecra A50-C mit Broadwell- oder Skylake-Prozessor, dem Toshiba-eigenen Docking-Konzept und BTO-Wahlmöglichkeiten wie LTE, ODD (optisches Laufwerk), Smart-Card-Slot und Fingerprint-Reader. Die sechste Generation von Core-i-Prozessoren (Core i3, Core i5 und Core i7) wartet mit für Notebooks niedrigen TDP- oder Verlustleistungen von maximal 15 Watt auf. Neue Notebook-Modelle wie die von Toshiba werden davon profitieren. Der Toshiba Cloud Client Manager Mobile ist mit einer Vielzahl mobiler Betriebssysteme kompatibel (Apple iOS und Blackberry zum Beispiel) und vereint drei Module: Mobile Device Management, Mobile Application Management und Mobile Content Management für die einfache Verwaltung der Geräte und Anwendungen auch auf BYOD-Geräten. Verfügbar sein wird der TCCM Mobile voraussichtlich im ersten Quartal 2016. Gleiches gilt auch für Toshibas neue Verschlüsselungssoftware Smart DE (Smart Data Encryption), die nicht nur einzelne Dateien verschlüsseln kann, sondern auch alle Bereiche eine Festplatte oder SSD.

Stolz verweist Jäger auf die strengen Prüfverfahren für Toshiba EasyGuard und die hohe Reliabity Guarantee. Im Rennen um die Marktanteile könne und wolle man nicht mitmachen, daher lege man Wert auf Klasse statt Masse. Dazu gehörten auch entspiegelte Displays für Tablets und Convertible Ultrabooks mit einem sehr hochwertigen Mechanismus für die abnehmbare Tastatur.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

HP erfindet nach eigenen Angaben den Desktop neu: Pavilion Wave (Neue Produkte über das bestehende Geschäftsmodell)

ITscope: Die Rückkehr der PC-Komplettsysteme

PC-Komplettsysteme kennen aktuell nur einen Weg: nach oben. Gerieten sie während der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Dauer-Homeoffice als Ladenhüter in Verruf, avancieren sie nun zu den Top-Produkten.