15.6 C
Flensburg
Sonntag, August 7, 2022

Cloud-Geschäft von Oracle-Geschäft bleibt in Schwung

Das Cloud-Geschäft von Oracle bleibt zwar in Schwung. Doch das Geschäft mit klassischer Software und Hardware schwächelt.

Das Cloud-Geschäft des SAP-Konkurrenten Oracle bleibt zwar in Schwung. Wegen eines schwächeren Geschäfts mit klassischer Software und Hardware blieb der Konzernumsatz im vergangenen Quartal aber mit rund 9 Milliarden US-Dollar im Jahresvergleich praktisch stabil. Der Gewinn verringerte sich in dem Ende November abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal um 8 Prozent auf 2,03 Milliarden Dollar, wie Oracle nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte.

Die Erlöse im Cloud-Bereich sprangen um 62 Prozent auf 1,05 Milliarden Dollar hoch. Das klassische Software-Geschäft sank dagegen um vier Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar. Der Umsatz mit Hardware schrumpfte weiter um 10 Prozent auf 1,0 Milliarden Dollar. Die Aktie gaben nachbörslich um rund zwei Prozent nach. Analysten hatten etwas weniger Gewinn dafür aber etwas mehr Umsatz erwartet. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

HP erfindet nach eigenen Angaben den Desktop neu: Pavilion Wave (Neue Produkte über das bestehende Geschäftsmodell)

ITscope: Die Rückkehr der PC-Komplettsysteme

PC-Komplettsysteme kennen aktuell nur einen Weg: nach oben. Gerieten sie während der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Dauer-Homeoffice als Ladenhüter in Verruf, avancieren sie nun zu den Top-Produkten.