2 C
Flensburg
Dienstag, Dezember 6, 2022
Advertisement

Tech Data stellt seine Hausmesse „Forum“ ein

Tech Data verabschiedet sich vom Konzept der großen Hausmesse. Das "Forum" findet nicht mehr statt. Die Alternative sollen kleinere Events sein.

„In keinem Verhältnis zu den Resultaten“, Tech-Data-Chef Dressen

Nach 22 Jahren „Tech Data Forum“ wird es zukünftig keine große Hausmesse mehr in München geben, das teilte der Broadliner heute mit. Dafür werde man im Rahmen einer neuen Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Get in contact“ zusammen mit einem oder auch mehreren Herstellern eintägige Events zu aktuellen Themen in den Regionen durchführen. Der Veranstaltungsplan ssehe 20 bis 40 verschiedene Veranstaltungen wie beispielsweise Themen-Workshops, Themen-Events, Kaminabende sowie auch den Kongress vor, wie er im Herbst 2012 erstmalig durchgeführt wurde. Angesprochen werden zu den Veranstaltungen zwischen 20 und 150 Fachhändler, die sich nicht nur zu Events in den Großstädten, sondern auch für eine Reihe von Events in kleineren Städten wie Karlsruhe, Heilbronn, Münster, Dresden und Heilbronn anmelden können. “Unser Forum 2012 war sehr erfolgreich, aber die Investitionen und der Aufwand der Hersteller und der Kunden stehen in keinem Verhältnis zu den Resultaten wie beispielsweise Leads oder Neukundengewinnung. Wir wollen den Kunden vor Ort erreichen und die Anreise und den Zeitaufwand für ihn auf ein Minimum beschränken”, begründet Tech-Data-Chef Michael Dressen den Schritt. Im Gegensatz zu Tech Data setzen die Konkurrenten Ingram Micro und Also Deutschland noch auf das Konzept der großen Hausmessen. Beide Broadliner haben entsprechende Veranstaltungen in diesem Jahr geplant.

Auch Sony war dabei

Bild 1 von 8

Auch Sony war dabei

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel