24.7 C
Flensburg
Freitag, August 19, 2022

Arrow kauft Computerlinks

Der Konsolidierungsprozess in der IT-Distribution schreitet voran: Der US-Distributor Arrow übernimmt den deutschen VAD Computerlinks.

Stephan Link, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Computerlinks AG
Der US-Distributor Arrow übernimmt den deutschen VAD Computerlinks für rund 230 Millionen Euro. Damit schreitet der Konsolidierungsprozess in der Distribution weiter voran. Zuvor hatte unter anderem Avnet bereits den VAD Magirus übernommen. Gerüchte gab es bereits in den vergangenen Monaten, dass sowohl Arrow als auch Avnet Interesse an Computerlinks hätten. Das liegt daran, dass der VAD mit Hauptsitz in München seit 2008 zur Beteiligungsfirma Equistone gehört. Und Finanzinvestoren lassen sich ihre Investitionen in der Regel auch irgendwann versilbern. Laut Arrow kommt Computerlinks in diesem Jahr auf einen Umsatz von rund 700 Millionen Euro. Das ist ein offensichtlicher Widerspruch zu den eigenen Angaben von Computerlinks, die im vergangenen Jahr 943 Millionen Euro erzielt haben wollen und für dieses Jahr eigentlich die Milliardengrenze knacken wollten.

„Diese Akquisition unterstützt unsere Strategie, die Rechenzentren der Zukunft zu unterstützen und stärkt unsere Position in diesem schnell wachsenden Segment. Wir freuen uns, das Team von Computerlinks bei Arrow zu begrüßen“, so Michael J. Long, CEO von Arrow. Die Übernahme soll laut Arrow im vierten Quartal 2013 abgeschlossen sein. Computerlinks konzentriert sich auf die Bereiche IT-Security-, Networking-, Storage-, Virtualisierungs-Lösungen und Services.

Vorheriger ArtikelEuropäischer Server-Markt bleibt schwach
Nächster Artikel

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel