15.9 C
Flensburg
Sonntag, Juni 26, 2022

„Höchste Zeit, unsere Positionierung in einigen Geschäftsfeldern zu schärfen“, Heribert Fritz, CEO Fritz & Macziol
Mit einem Umsatz von 140 Millionen Euro lag Fritz & Macziol im ersten Halbjahr leicht unter dem Vorjahreswert von 150 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter sei mit rund 1.000 nahezu konstant geblieben. Diese Umsatzrückgang sei vor allem unterschiedlichen Konsolidierungsmaßnahmen geschuldet. Dazu gehörten die Integration der Töchter STAS und NEO als Geschäftsbereiche in das Systemhaus, aber auch die Neustrukturierung des SAP- und des Microsoft-Bereichs. „Nach dem stürmischen Wachstum der letzten beiden Jahre war es nun höchste Zeit, unsere Positionierung in einigen Geschäftsfeldern zu schärfen und auch intern verschiedene Strukturen und Abläufe neu zu definieren. Dass uns dies gelungen ist, zeigt auch die Verteilung der Umsätze auf Hardware, Software und Services“, so Heribert Fritz, CEO Fritz & Macziol.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel