10 C
Flensburg
Freitag, April 16, 2021

Also: «Ambitionierte Ziele wurden übertroffen»

Also konnte im Geschäftsjahr 2019 sowohl Umsatz als auch Ergebnis steigern. Der Distributor formuliert fünf Ziele für das laufende Jahr.

CEO Gustavo Möller-Hergt
Also legte am Mittwoch die detaillierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vor: Der Umsatz erhöhte sich um 16,5 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro. 52 Prozent dieser Steigerung seien durch organisches Wachstum erreicht worden, teilte Also mit. Im Bereich Supply, so bezeichnet der Konzern das Volumen-Geschäft, stieg der Umsatz um 16,4 Prozent, bei Solutions um 16 Prozent und bei Service um 21 Prozent. Die Geschäfte rund um Cloud konnten um 58 Prozent zulegen. Das Unternehmen erreichte in 2019 ein EBITDA von 197 Millionen Euro gegenüber 153 Millionen Euro im Vorjahr. Der Konzerngewinn konnte um 23,6 Prozent auf rund 100 Millionen Euro verbessert werden. «Bemerkenswert ist, dass dieses Ergebnis bei gleichzeitiger Transformation der Organisation sowie des eingesetzten Kapitals erreicht wurde», so CEO Gustavo Möller-Hergt.

In den nächsten Jahren will sich der Distributor auf folgende Aufgaben fokussieren: Die Marktanteile im traditionellen Geschäft sollen in Ländern ausgebaut werden, in denen das Unternehmen noch keine dominante Position hat. Die Geschäftsmodelle Solutions und Service sollen zulegen, Plattformen für IoT, Cybersecurity und Streaming sollen ausgerollt werden und die Akquisitionen in Osteuropa sollen integriert werden. Zudem soll es zusätzliche Akquisitionen, seien sie geografisch oder technologisch motiviert, geben. Für 2020 plant Also eine Verbesserung des ausgewiesenen EBITDAs auf 210 Millionen Euro bis 220 Millionen Euro.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel