9.9 C
Flensburg
Montag, September 26, 2022

S&T verdoppelt Gewinn im ersten Quartal
Der österreichische Technologiekonzern S&T hat seinen Gewinn im ersten Quartal dank einer besseren Auftragslage und Sparmaßnahmen verdoppelt. Im Zeitraum Januar bis März kletterte das Konzernergebnis von 3,8 Millionen Euro im Vorjahr auf 7,5 Millionen Euro, wie das TecDax-Unternehmen am Freitag in Linz mitteilte. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte das Ergebnis um 40 Prozent auf 17,1 Millionen Euro zu. Beim Umsatz belief sich das Plus auf 11 Prozent auf 203,6 Millionen Euro. Nach Angaben des Unternehmens haben unter anderem Sparmaßnahmen beim im Jahr 2016 übernommenen deutschen Computerbauer Kontron zu dem Ergebnis mit beigetragen. Darüber hinaus seien im Vergleich zum Vorjahr aber auch mehr Aufträge eingegangen. Zum Ende des ersten Quartals stand ein Bestand von einer halben Milliarde Euro in den Büchern.

Den Jahresausblick bestätigte Konzernchef Hannes Niederhauser. So will er 2018 auch weiterhin die Milliardengrenze beim Umsatz knacken. Bis 2023 sollen sich die Erlöse dann auf zwei Milliarden Euro verdoppeln. Der operative Gewinn (Ebitda) soll 2018 auf mindestens 80 Millionen Euro klettern. Dabei will S&T vom stark wachsenden Geschäft mit der Digitalisierung wie mit dem Internet der Dinge (IoT) und der Industrie 4.0 profitieren. Das Unternehmen verdient sein Geld unter anderem mit Sicherheits- sowie Hard- und Software-Lösungen für intelligente Stromnetze. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel