4.6 C
Flensburg
Dienstag, November 30, 2021

Comspot und Telcoland: Mega-Fusion im Apple-Channel

Mit Comspot und Telcoland fusionieren zwei große Apple-Händler. Die Konzentration im Apple-Channel nimmt weiter zu.

Keine Margen- und Preiskämpfe: Michael Hencke
Die beiden Hamburger Apple-Spezialisten Comspot und Telcoland haben eine Fusion angekündigt. Bislang wurde lediglich eine Absichtserklärung unterzeichnet, die eigentliche Zusammenführung der Unternehmen soll schrittweise stattfinden. Details zur Firmierung und Strukturierung der fusionierenden Unternehmen sollen in den nächsten Monaten bekannt gegeben werden, teile Comspot mit. «Irgendwann sind wir an dem Punkt angelangt, an dem wir um dieselben Kunden werben mussten. Statt uns mit Margen- und Preiskämpfen gegenseitig zu zerfleischen, hielten wir eine Zusammenarbeit für die bessere Lösung», betont Comspot-Geschäftsführer Michael Hencke.

Apple-Händler Comspot beschäftigt bundesweit 120 Mitarbeiter und betreibt sieben Stores hier zu Lande. Das Unternehmen hat sein Angebot mittlerweile über Apple hinaus erweitert und vertreibt auch Lösungen von Anbietern wie beispielsweise Adobe, VMware, Lenovo, Microsoft, Cisco und JAMF. Telcoland ist der nach eigenen Angaben größte iPhone- und iPad-Vermarkter in Deutschland im Commercial-Channel. Der Apple Premium Reseller (APR) verfügt über sechs Filialen, unter anderem in Hamburg, Lüneburg und Bremen.

Bereits in den vergangenen Jahren kam es zu einer Konsolidierung im Apple-Channel: Dazu zählen beispielsweise die Insolvenz von mStore und die Übernahme der re:store-Filialen durch Gravis. Auch in Österreich musste mit dem Premium Reseller McWorld/McShark ein Apple-Händler Insolvenz anmelden. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel