14.3 C
Flensburg
Dienstag, August 9, 2022

Prognose 2014: PCs verlieren weiter, Tablets legen deutlich zu

In diesem Jahr sollen weltweit 7,6 Prozent mehr „Devices“ verkauft werden. Traditionelle PCs verlieren weiter, dagegen hält das Wachstum von Tablets unvermindert an.

Prognose 2014: PCs verlieren weiter, Tablets legen deutlich zu
Laut dem IT Research- und Beratungsunternehmen Gartner werden in diesem Jahr weltweit 2,5 Milliarden „Devices“ (PCs, Notebooks, Tablets, Ultramobiles und Mobiltelefone) verkauft. Dies entspricht einem Anstieg um 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Allerdings sieht die Prognose für die verschiedenen Gerätekategorien sehr unterschiedlich aus: In 2014 sollen weltweit 278 Millionen PCs verkauft werden. Das entspricht einem Rückgang von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Tablet-Markt soll dagegen um 47 Prozent zulegen. Dabei würden Geräte zu niedrigeren Preispunkten neue Käuferschichten anlocken. „Kleinere und günstigere Tablets liegen im Trend und unterstützen das Bedürfnis der Konsumenten nach Mobilität“, so Gartner-Analyst Ranjit Atwal. Für dieses Jahr prognostizieren die Marktforscher, dass weltweit 1,9 Milliarden Mobiltelefone verkauft werden. Das entspricht einem Wachstum von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Ultramobiles“, dazu zählen beispielsweise Hybrid-Geräte, sollen mit 54 Prozent am stärksten wachsen.

Das Betriebssystem Android dominiert den „Device“-Markt. Im Jahr 2014 wird es weltweit mehr als eine Milliarde Geräte mit diesem Betriebssystem geben. Auf den Plätzen folgen Windows, iOS und RIM. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel