20.9 C
Flensburg
Sonntag, Juni 26, 2022

EU-Kommission: Nur wenige Digital-Spezialistinnen

Bei der Teilhabe von Frauen an der Digitalisierung ist Deutschland einer Erhebung der EU-Kommission zufolge EU-weit Mittelmaß.

EU-Kommission: Nur wenige Digital-Spezialistinnen
Bei der Teilhabe von Frauen an der Digitalisierung ist Deutschland einer Erhebung der EU-Kommission zufolge EU-weit Mittelmaß. Nur rund 17 Prozent der Angestellten, die in Deutschland als Spezialisten und Spezialistinnen für Informationstechnik und Telekommunikation arbeiten, sind Frauen, wie es in einer am Dienstag veröffentlichten Analyse der Brüsseler Behörde heißt. EU-weit sind es demnach rund 18 Prozent. Kombiniert mit weiteren Werten etwa zur Internetnutzung und Internetkompetenz von Frauen landet Deutschland auf Rang 12 der 28 Länder. Angeführt wird das Ranking von Finnland gefolgt von Großbritannien, das noch Teil der Untersuchung ist. Anschließend kommen Schweden und Dänemark. Schlusslichter sind Griechenland, Rumänien und Bulgarien.

EU-weit gebe es bei allen untersuchten Werten Unterschiede zuungunsten von Frauen, heißt es. Immerhin sei die Lücke bei der Internetnutzung in den vergangenen 10 Jahren von 7 auf 2 Prozent geschrumpft. 84 Prozent der Frauen und 86 Prozent der Männer gehen demnach mindestens einmal pro Woche online. «Das kann nicht sein», twitterte EU-Kommissions-Chefin Ursula von der Leyen mit Blick auf die geringe Zahl an Digital-Spezialistinnen. Sie werde darauf dringen, dass Mädchen aktiver und selbstbewusster seien und in der Digital-Wirtschaft lernten und arbeiteten. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Scholz plant steuerfreie Einmalzahlung als Inflationsausgleich

Stark steigende Energiepreise und eine galoppierende Inflation: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) plant als Ausgleich die Möglichkeit einer steuerfreien Einmalzahlung durch die Arbeitgeber.