17.9 C
Flensburg
Dienstag, Mai 30, 2023

Amazon sagt Produktfälschungen den Kampf an

Amazon hat im Vorfeld seines Einkaufs-Events «Prime Day» Produktfälschungen auch in Deutschland den Kampf angesagt.

Amazon hat im Vorfeld seines Einkaufs-Events «Prime Day» Produktfälschungen auch in Deutschland den Kampf angesagt. Der Authentifizierungsservice Transparency werde nun auch in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, Indien und Kanada eingeführt, teilte der Handelskonzern in Seattle mit. Bei dem Programm stellt Amazon mit eigenen Seriennummern für Markenprodukte sicher, dass nur Originale über die Plattform verkauft werden. Damit soll verhindert werden, dass Händler Fälschungen an die Kunden senden. Amazon kooperiert damit direkt mit den Markeninhabern, nicht mit den Händlern.

In den USA wird das Programm Transparency schon von über 4.000 Marken genutzt. Dabei wurden mehr als 300 Millionen Seriennummern generiert. Amazon betonte, Plagiate seien sowohl online als auch offline ein Problem, das man nur durch Partnerschaften lösen könne. Amazon konnte nach eigenen Angaben mit Hilfe der Seriennummern bereits die Auslieferung von 250.000 gefälschten Produkten unterbinden. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Experten mahnen Fokus auf Risiken von Künstlicher Intelligenz an

Eine Reihe führender Experten für Künstliche Intelligenz sieht in der Technologie eine potenzielle Gefahr für die Menschheit und hat dazu aufgerufen, die Risiken ernst zu nehmen.

Nvidia-Umsatzprognose übertrifft Erwartung drastisch

Der Chipkonzern Nvidia profitiert massiv vom Boom bei Künstlicher Intelligenz.

Software AG empfiehlt Silver-Lake-Angebot auch formell

Die Software AG bleibt trotz der Kritik von Anlegern und Investoren bei ihrer Empfehlung für das Übernahmeangebot des Technologieinvestors Silver Lake.
ANZEIGE

Share and Like

1,529FollowerFolgen