0.2 C
Flensburg
Mittwoch, Dezember 7, 2022
Advertisement

Amazon führt eigene Währung ein

Amazon führt seine „Coins“, eine eigene digitale Währung, jetzt auch für Kunden in Deutschland ein. Mit den Coins können Apps, Spiele und In-App-Inhalte im Amazon-Shop eingelöst werden.

Hast Du mal einen Coin?
Zum Launch schenkt der Online-Händler allen bestehenden und neuen Kindle Fire-Usern 500 Coins im Wert von fünf Euro. Mit der digitalen Währung können Apps und In-App Inhalte für Kindle Fire gekauft werden. Für die Bezahlung mit den Coins gewährt der Konzern Rabatte von bis zu 10 Prozent. Rabatte und Gartis-Coins sind somit der erste Versuch des Etailers, die neue Währung in Deutschland zu etablieren. Die Coins seien „eine ergänzende Option für Nutzer“, bestehende Zahlungsmethoden blieben weiterhin bestehen. Amazon Coins gibt es unter www.amazon.de/coins.

Für Entwickler sei die Währung eine weitere Möglichkeit, Traffic und Downloads zu steigern und somit den Umsatz zu erhöhen, so Amazon in einer Mitteilung. Sie erhielten weiterhin ihren üblichen Anteil von 70 Prozent, wenn Kunden mit Coins bezahlen würden. Bestehende Apps und Games im Shop müssten nicht für Coins angepasst oder geändert werden. Entwickler profitierten daneben von weiteren Diensten und Werkzeugen, beispielsweise könnten sie die Technologieplattform von Amazon Web Services (AWS) nutzen. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel