-0.8 C
Flensburg
Mittwoch, Dezember 7, 2022
Advertisement

Ingram Micro erweitert Portfolio um Ricoh-Drucker

Hersteller Ricoh setzte bislang stark auf den Direktvertrieb. Über Broadliner Ingram will der Anbieter jetzt mehr IT-Händler, Retailer und Etailer gewinnen.

Fachhandelskunden von Ingram Micro haben ab sofort Zugang zu den Druckern und druckerbasierten Multifunktionsgeräten des Herstellers Ricoh. Der Anbieter wickelte den Verkauf seiner Produkte bisher vorwiegend im Direktvertrieb ab. Erst im März 2009 hatte Ricoh Deutschland seinen IT Distribution Channel gestartet. Der Konzern begann mit Bluechip und Systeam, im Juni 2011 kam die Disc Direct Computer Handels AG mit Stammsitz in Karlsbad dazu. „Wir freuen uns, mit Ricoh einen renommierten Hersteller von Druckerprodukten ins Portfolio aufnehmen zu können. Für unsere Fachhändler erweitern wir damit die Angebotsbreite um hochwertige und leistungsfähige Produkte“, so Renke Krüger, Director Peripherals bei Ingram Micro. Die Zusammenarbeit zwischen Ingram Micro und Ricoh umfasst den Vertrieb von Hardware, Zubehör und Verbrauchsmaterial. 

„Durch die Partnerschaft mit Ingram Micro erweitern wir unsere Handelsbasis und verbreitern unseren Marktzugang in Deutschland erheblich. So runden wir im ersten Schritt die Neuausrichtung des indirekten europäischen Vertriebs im IT Distribution Channel ab“, so Harald Gordon, Sales Manager IT Distribution Channel bei Ricoh Deutschland. „Wir können dadurch mehr IT-Händler erreichen und wirksamer in den Bereichen Retail und Etail agieren“.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel