21.3 C
Flensburg
Dienstag, Juni 28, 2022

Also: «Wir sind das Vergleichsthema leid»

Also sieht sich in Deutschland als Marktführer. Doch mit der Konkurrenz will sich der Konzern nicht länger vergleichen. Als B2B-Marketplace-Anbieter entwickle man neue Themen für den Handel.

Hier gehts zum Cloud Marketplace: Stefan Klinglmair auf der CTV
Also sei in acht Ländern Marktführer, unter anderem im Kernmarkt Deutschland, erklärte das Unternehmen kürzlich in einer Mitteilung. Vor allem in den Bereichen Service und Lösungsgeschäft sieht sich der Konzern vorne, wie Stefan Klinglmair, der als Corporate Vice President Central Europe für die Also-Gesellschaften in Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz verantwortlich ist, am Rande der Hausmesse CTV in Bochum betont. Doch das Vergleichsthema mit den Konkurrenten und auch die Einteilung als «Broadliner» will das Unternehmen hinter sich lassen. «Aus dieser Schublade wollen wir rauskommen. Die klassische Distribution ist nur eines unserer Business-Modelle. Wir definieren uns als B2B-Marktplatz, der neue Themen für den Handel entwickelt», so Klinglmair weiter. Nur in Teilbereichen gebe es noch Gemeinsamkeiten zwischen den Distributoren, die Firmen würden sich unterschiedlich weiterentwickeln. Generell sei der Umsatz zwar nach wie vor eine wichtige Kenngröße in der Distribution, spiele aber für die Marktführerschaft keine primär wichtige Rolle. Der Manager verweist auf das Beispiel Schweiz, wo die Erlöse im vergangenen Jahr rückläufig waren, das Ergebnis jedoch gesteigert werden konnte.

Ein Beispiel für die Weiterentwicklung von Also sei natürlich der hauseigene Cloud-Marktplatz. In den nordischen Ländern gebe es hier bereits deutliche Steigerungsraten, im Vergleich dazu sei die Entwicklung in Zentraleuropa etwas verhaltener. «Natürlich gibt es noch Reseller, für die das Thema Cloud noch keine Rolle spielt. Doch diese Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten. Im Cloud-Geschäft kommt minütlich Umsatz hinzu», betont Klingelmair. Bei der Cloud-Vermarktung geht der Konzern künftig neue Wege. So ist im Junieine virtuelle Online-Messe für Cloud Computinggedacht, auch ein so genannter «Cloud Concierge» soll kommen. Über Themen wie Education oder Healthcare erschließe man zudem neue Kanäle, die gemeinsam mit den bestehenden Partnern erschlossen werden sollen. In Frankreich habe Also «Workplace as a Service» gelauncht, verweist der Also-Manager auf ein weiteres neues Thema. «Wir beliefern immer mehr neue Kunden, beispielsweise aus dem Bereich der Gebäudeinstallation. Die neuen Möglichkeiten müssen wir unseren Partnern erläutern. Das Alte bewahren und das Neue entwickeln, das ist unser Motto», sagt Klinglmair.

Vorheriger ArtikelIFA auf dem Sprung nach China
Nächster ArtikelMitel kauft Polycom

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel