24.7 C
Flensburg
Freitag, August 19, 2022

HPE kauft Hyperkonvergenz-Anbieter Simplivity

Hewlett Packard Enterprise (HPE) übernimmt den Hyperkonvergenz-Spezialisten Simplivity. Damit unternimmt HPE einen wichtigen Schritt in einem Milliarden-Markt.

Hewlett Packard Enterprise (HPE) übernimmt den Hyperkonvergenz-Spezialisten Simplivity für 650   Millionen Dollar in bar, wie das Unternehmen mitteilt. HPE ergänze dadurch sein Portfolio rund um Infrastruktur, Automation und Cloud-Management-Software um die Software-Defined-Data-Management-Plattform von Simplivity. Der Markt für hyperkonvergente Infrastrukturen legte von 1,4 Milliarden Dollar in 2013 auf 2,4 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr zu. Das Start-up Simplivity, 2009 gegründet, aber erst seit 2013 auf dem europäischen Markt aktiv, mischt das Segment auf. Betreute der Hersteller im Jahr 2014 rund 280 Kunden weltweit, waren es im vergangen Jahr bereits 800. «Wir wollen mit dieser Transaktion Hybrid-IT einfach für unsere Kunden machen», betont HPE-CEO Meg Whitman.

Doron Kempel, Chairman und CEO von Simplivity, spricht von einem «logischen Schritt» nach acht Jahren des beständigen Wachstums. Für Kunden und Partner von Simplivity würde sich nach der Übernahme nichts ändern. HPE unterstütze auch künftig die bestehenden Plattformen von Simplivity. Die Transaktion soll im zweiten Quartal von HPEs Fiskaljahr 2017 abgeschlossen werden. Simplivity mit Hauptsitz in Westborough, Massachusetts, beschäftigt heute weltweit rund 750 Mitarbeiter. Die Europazentrale sitzt in München.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel