24.8 C
Flensburg
Sonntag, Juni 26, 2022

Lancom legt zweistellig zu

Der deutsche Netzwerkhersteller Lancom steigerte im Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz um 17 Prozent.

Lancom-Gründer und Geschäftsführer Ralf Koenzen
Der deutsche Netzwerkhersteller Lancom steigerte im Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz um 17 Prozent auf 58,5 Millionen Euro. Damit setze der Spezialist für Unternehmensnetze seinen zweistelligen Wachstumskurs von durchschnittlich 14 Prozent (CAGR) seit Gründung fort, teilte der Anbieter mit. Lancom sei dabei nicht nur im angestammten KMU-Segment signifikant gewachsen. Insbesondere im Enterprise- und Carrier-Geschäft hätte der Infrastrukturhersteller mit fast 40 Prozent Plus deutlich stärker als der Markt zugelegt. Hier hätte man die Position vor allem im Bereich WAN/VPN-Standortvernetzung/Routing weiter ausgebaut. Mit der Eröffnung eines weiteren Entwicklungsstandortes in Karlsruhe baue man zudem die Investitionen in Forschung und Entwicklung weiter aus. Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 330 Mitarbeiter an drei Standorten.

«17 Prozent Wachstum sind eine großartige Bestätigung für unsere Portfoliostrategie, die uns mehr und mehr zum Komplettanbieter für Netzwerklösungen für Unternehmen und Behörden aller Größenordnungen werden lässt», betont Lancom-Gründer und Geschäftsführer Ralf Koenzen.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Scholz plant steuerfreie Einmalzahlung als Inflationsausgleich

Stark steigende Energiepreise und eine galoppierende Inflation: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) plant als Ausgleich die Möglichkeit einer steuerfreien Einmalzahlung durch die Arbeitgeber.