11.8 C
Flensburg
Samstag, Mai 21, 2022

Apples Entwicklerkonferenz WWDC findet erstmals online statt

Apple hält seine Entwicklerkonferenz WWDC erstmals als Online-Event ab. Bei der Veranstaltung gibt es erste Informationen zur künftigen Software der iPhones, iPad-Tablets und Mac-Computer.

Apple hält seine Entwicklerkonferenz WWDC wegen der Corona-Krise von Montag an erstmals als Online-Event ab. Bei der jährlichen Veranstaltung gibt es traditionell erste Informationen zur künftigen Software der iPhones, iPad-Tablets und Mac-Computer. Eine große Neuigkeit könnte in diesem Jahr der Übergang von Intel-Prozessoren zu Chips aus eigener Entwicklung bei den Mac-Computern werden. Es wird schon seit Jahren spekuliert, dass Apple die Macs auf dieselbe Chip-Architektur umstellen wolle, mit der die hauseigenen Prozessoren in den iPhones und iPads arbeiten. Nun wolle der Konzern mit einer frühzeitigen Ankündigung den Software-Entwicklern Zeit für die Anpassung ihrer Programme geben, bevor im kommenden Jahr die ersten Macs mit den neuen Chips auf den Markt kommen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg.

Üblicherweise ist die Teilnehmerzahl bei der WWDC auf einige Tausend begrenzt – und Apple muss die rund 1.600 US-Dollar teuren Tickets unter den vielen Interessenten verlosen. In diesem Jahr können alle App-Entwickler kostenlos daran teilnehmen. Die Eröffnungs-Keynote mit einem Überblick über die Neuigkeiten (ab 19.00 Uhr) wird im Livestream öffentlich übertragen. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Großbritannien schließt Huawei von 5G-Ausbau aus

Kanada verbannt 5G-Technik von Huawei und ZTE

Im lange schwelenden Wirtschaftskonflikt mit China zieht nun auch Kanada die Daumenschrauben gegen Huawei enger - der chinesische Telekommunikationsausrüster soll dort mit seiner 5G-Netztechnik vom Markt ausgeschlossen werden.