5.4 C
Flensburg
Mittwoch, Januar 19, 2022

Deutsche Online-Händler legen um 50 Prozent zu

Im zweiten Quartal haben die deutschen Online-Händler 9,9 Milliarden Euro umgesetzt, 50 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Multichannel-Anbieter wachsen stärker als die Marktplätze.

Deutsche Online-Händler legen um 50 Prozent zu
Im Zeitraum von April 2013 bis Juni 2013 erzielte die Branche der Online- und Versandhändler einen Umsatz von 11,8 Milliarden Euro in Deutschland, so eine Studie des Marktforschungsinstitut GIM im Auftrag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels (bvh). Das entspricht einem Umsatzplus von rund 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Davon wurden 9,9 Milliarden Euro durch den E-Commerce erzielt. Im zweiten Quartal 2012 waren es noch 6,6 Milliarden Euro. Der Online-Handel schaffte somit eine Steigerung von 50 Prozent.

Online-Marktplätze wie eBay oder Amazon legten im Vergleich zum ersten Quartal 1,9 Prozent zu. Multichannel-Anbieter wuchsen mit 16,7 Prozent stärker. Internet-Versender mit dem Hauptstandbein im stationären Handel steigerten sich um 35,5 Prozent. Die Macher der Studie sprechen von einer „aufregenden Zeit für die deutsche E-Commerce-Branche.“ Bei den Produktgruppen liegt Bekleidung auf dem ersten Platz, gefolgt von Büchern, Schuhen, UE- und Elektronik-Artikeln und Bild- und Tonträgern. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,481FollowerFolgen

Neueste Artikel

Also: Neuer Vertriebsleiter bei Seamcom

Marcel Petruzzelli ist neuer Vertriebsleiter beim Also-Unternehmen Seamcom, einem europaweit tätigen System-Distributor im Bereich der Professional Mobile Radio und Smart Communication.