13.8 C
Flensburg
Montag, Mai 27, 2024

IT-Dienstleister GFT legt im ersten Quartal weiter zu

Gute Geschäfte mit Banken und Industrie haben den IT-Dienstleister GFT Technologies m ersten Quartal angetrieben.

Gute Geschäfte mit Banken und Industrie haben den IT-Dienstleister GFT Technologies m ersten Quartal angetrieben. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 212,4 Millionen Euro, wie das im SDax gelistete Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (bereinigtes Ebit) legte um sechs Prozent auf 17,2 Millionen Euro zu. Der Überschuss wuchs lediglich um ein Prozent auf 10,6 Millionen Euro.

GFT-Chefin Marika Lulay sieht das Unternehmen auf Kurs, den Umsatz in diesem Jahr wie geplant um 15 Prozent zu steigern. Wegen einer bilanziellen Umgliederung dürfte er jedoch statt 920 Millionen Euro lediglich 905 Millionen Euro erreichen. Der bereinigte operative Gewinn (bereinigtes Ebit) soll um 16 Prozent auf 85 Millionen Euro zulegen. Für den Gewinn vor Steuern hat das Management weiterhin einen Anstieg um sechs Prozent auf 72 Millionen Euro im Auge. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bitcoin steigt auf den höchsten Stand seit Anfang April

Der Bitcoin ist am Dienstag im frühen Handel auf den höchsten Stand seit Anfang April gestiegen.

Microsoft stellt neue Gerätekategorie vor

Microsoft setzt auf Künstliche Intelligenz, um Windows-PCs in die Zukunft zu bringen. Kern des Plans: Der hauseigene KI-Assistent Copilot, entwickelt mit der Technik hinter ChatGPT, soll die Hauptrolle spielen.

Lenovo hofft auf mehr Wachstum durch neue KI-PCs

Lenovo hofft auf zusätzliche Nachfrage dank neuer Computer, die auf Nutzung mit Künstlicher Intelligenz ausgerichteten sind.
ANZEIGE