24.4 C
Flensburg
Dienstag, August 16, 2022

Bechtle-Team wechselt geschlossen zum Wettbewerb

Zehn IT-Professionals von Bechtle wechseln geschlossen zu einem Schweizer Mitbewerber. Der neue Arbeitgeber begründet den Schritt mit «flachen Hierarchien».

Bechtle-Team wechselt geschlossen zum Wettbewerb
Der Wechsel von ganzen Teams sorgt in der Systemhaus-Branche meist für Aufruhr. Schließlich ist gutes Fachpersonal schwer zu finden. Jetzt hat Bechtle Regensdorf auf einen Schlag zehn Mitarbeiter an einen Schweizer Konkurrenten verloren, wie die Schweizer Netzwoche berichtet. Ein Team von zehn IT-Professionals mit ausgeprägten Kompetenzen in den Bereichen Server, Storage und Client/Server-Virtualisierung ist bei der Business IT AG aufgeschlagen. Systemhaus-Riese Bechtle beschäftigt in Regensdorf insgesamt 55 Mitarbeiter und verliert somit fast 20 Prozent seiner Belegschaft. Ralph Meyer, CEO von Business-IT, begründet den Wechsel damit, dass man ein Mittelständler mit «flachen Hierarchien» sei, was für Mitarbeiter attraktiv sei. Zudem könne man bei seinem Unternehmen «viel mitgestalten». Bei den zehn ehemaligen Bechtle-Mitarbeitern handle es sich um eine «verschworene Truppe», mit der Business-IT sein Managed-Datacenter-Portfolio erweitern könne.

Auf die Frage, ob mit den Mitarbeitern auch Kunden von Bechtle zu Business IT wechseln, sagte Meyer gegenüber der Publikation: «Das müssen die Kunden natürlich selbst entscheiden.» Die Verträge zwischen Bechtle und ihren Kunden seien jedenfalls zu respektieren.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Laura DuBois

N-able erweitert sein Führungsteam

Mit seinen jüngsten Neueinstellungen sichert sich N-able, Lösungspartner für IT-Dienstleister, die Erfahrung zweier branchenweit bekannten Executives.