4.7 C
Flensburg
Donnerstag, Dezember 1, 2022
Advertisement

GE investiert Millionen in Cloud-Projekt von EMC und VMware

VMware und EMC starten mit „Pivotal“ ein ambitioniertes Gemeinschaftsprojekt für Big Data und Cloud Computing. GE investiert rund 105 Millionen Dollar. 1.400 Mitarbeiter der Hersteller sind involviert.

Die neue Pivotal-Division ist ein ehrgeiziges Gemeinschaftsprojekt von EMC und VMware: 1.400 Mitarbeiter sind bei Pivotal beschäftigt, um neue Lösungen für die Bereiche Big Data und Cloud Computing zu entwickeln. Im Mittelpunkt steht eine neue Plattform für Enterprise Platform-as-a-Service (PaaS). EMC bringt in das Joint Venture „Greenplum“ ein, VMware die Cloud-basierte Entwicklungsplattform „Cloud Foundry PaaS“ und die Middleware „vFabric“. Jetzt plant GE eine strategische Investition von annähernd 105 Millionen Dollar, was einer einer Beteiligung von zehn Prozent entspricht. Dabei wird der GE-Konzern die Technologie auch für eigene Zwecke in seinem „Software Center of Excellence“ als Standardplattform für Datenanalysen und Cloud-Architekturen nutzen. Das Center entwickelt eine Softwareplattform, die GE Industriekunden als Service zur Verfügung stellen wird. Zu den Zielbranchen gehörten die Luftfahrt- und Transportbranche sowie die Energieindustrie und das verarbeitende Gewerbe. Die Partnerschaft mit Pivotal sei hierbei der Schlüssel für Cloud-gestützte Applikationen und Analysen, so Pivotal in einer Mitteilung.

„Als eines der größten Industrieunternehmen der Welt unterstreicht GEs Investition einen tiefgreifenden Wandel in der Geschäftswelt sowie die historische Chance für Pivotal, eine neue Plattform bereitzustellen“, so Paul Maritz, CEO von Pivotal.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf

Bei der Einführung der fünften Mobilfunkgeneration (5G) ging es zunächst in Nordamerika und China flott voran. Doch inzwischen kaufen auch in Westeuropa immer mehr Menschen 5G-taugliche Smartphones und buchen die dazugehörigen 5G-Mobilfunkverträge.