13.9 C
Flensburg
Montag, Juni 27, 2022

Metro gründet Ressort für Media/Saturn

Der Metro-Konzern erweitert seinen Vorstand: Pieter Haas verantwortet als fünftes Mitglied die Geschäfte von Media/Saturn. Dies unterstreiche die hohe strategische Bedeutung der Flächenmärkte.

Der Aufsichtsrat der Metro AG erweitert die Führung des Unternehmens um ein Mitglied auf fünf Vorstände: Pieter Haas, noch Mitglied der Geschäftsführung und COO der Media-Saturn-Holding, wird im zweiten Quartal als neues Vorstandsmitglied mit der Zuständigkeit für Media/Saturn und Business Innovation berufen. Das neue Vorstandsressort unterstreiche die „hohe strategische Bedeutung von Media/Saturn für den Konzern“, so die Metro in einer Mitteilung. In seiner neuen Rolle werde Haas eng mit der Geschäftsführung von Media/Saturn in Ingolstadt zusammenarbeiten.  

„Wir freuen uns, mit Pieter Haas einen ausgewiesenen Kenner des Geschäfts von Media-Saturn im Vorstand der Metro begrüßen zu können. Media/Saturn ist und bleibt Kerngeschäft der Metro Group“, betont Franz Markus Haniel, Aufsichtsratsvorsitzender des Konzerns. Haas sei nicht nur einen ausgewiesenen Experte für Unterhaltungselektronik, sondern auch einen Fachmann für das Multichannel-Geschäft, so Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der Metro. 

Haas arbeitet seit 2001 für Media/Saturn, zunächst als Geschäftsführer der niederländischen Landesgesellschaft. Im Jahr 2008 wurde er als COO Mitglied der Geschäftsführung der Media-Saturn-Holding. In dieser Funktion war er unter anderem zuständig für Strategische Planung, M&A, Markenführung von Saturn sowie Entwicklung und Aufbau des Multichannel- und des reinen Online-Geschäfts, dazu zählen Redcoon, Flip4New und Juke.  

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

US-Regierung will Abwehrriegel gegen chinesische Apps errichten

30 Jahre digitaler Mobilfunk – Vom «Knochen» zum Smartphone

Die ersten Mobiltelefone, die vor 30 Jahren eine neue Epoche im Kommunikationszeitalter einleiteten, waren noch so schwer wie ein Vollkornbrot. Am Anfang wussten die Verbraucher noch nicht viel damit anzufangen. Das sollte sich aber schnell ändern.