13.9 C
Flensburg
Donnerstag, Mai 19, 2022

Generationenfreundliches Einkaufen: 6.000 Geschäfte zertifiziert

Seit knapp drei Jahren gibt es das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“. Seitdem haben sich knapp 6.000 Einzelhandelsgeschäfte vom Handelsverband Deutschland (HDE) zertifizieren lassen.

Generationenfreundliches Einkaufen: 6.000 Geschäfte zertifiziert
Der HDE zieht ein positives Zwischenfazit: „Die große Zahl der zertifizierten Unternehmen zeigt, dass Händler und Kunden unser Siegel sehr positiv angenommen haben“, so HDE-Geschäftsführer Wilfried Malcher. Die meisten Geschäfte wurden bislang in Niedersachsen, Bayern und Sachsen ausgezeichnet. Am weitaus häufigsten lassen sich Lebensmittelgeschäfte hinsichtlich ihrer Generationenfreundlichkeit überprüfen, mit großem Abstand gefolgt von Handelsunternehmen mit dem Sortimentsschwerpunkt Textilien und Accessoires.

Das Qualitätszeichen Generationenfreundliches Einkaufen hatte der HDE gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Kristina Schröder und weiteren Partnern, wie Verbraucherzentralen und Seniorenvertretungen ins Leben gerufen. Das HDE-Siegel ist das erste bundesweit einheitliche Zeichen, das allen Kunden von Flensburg bis Freiburg und von Aachen bis Zwickau signalisieren soll, wo sie sich auf einen „bequemen Einkauf“ freuen dürfen. Dabei setzt der HDE bewusst nicht ausschließlich auf Senioren, sondern auf die gesamte Gesellschaft. „Das Siegel ist für alle Händler eine Chance, den Kunden zu zeigen, dass bei Ihnen besonderer Wert auf Einkaufskomfort und Kundenorientierung gelegt wird“, so Malcher.

Weitere Informationen zum Zertifikat, den Prüfkriterien und dem Verfahren auch unter www.generationenfreundliches-einkaufen.de.

Vorheriger ArtikelRaubüberfall im Apple-Store
Nächster ArtikelImation kauft Nexsan

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel