8.7 C
Flensburg
Samstag, April 20, 2024

„Zeitbombe“: Windows XP immer noch mit hohem Marktanteil

Ein halbes Jahr nach Support-Ende läuft immer noch auf rund sieben Prozent der deutschen Rechner Windows XP. Eine „Zeitbombe“, so Experten.

Vor rund einem halben Jahr hat Microsoft den Support für sein Betriebssystem Windows XP eingestellt. Doch fast sieben Prozent aller deutschen Rechner mit Internetanschluss laufen noch immer unter XP, so eine Studie von Statcounter. Dem Marktforschungsinstitut zufolge war das betagte System im September auf 6,89 Prozent der genutzten Rechner installiert. Vor allem in Unternehmen finden Experten die Nutzung besorgniserregend. Axel Oppermann von Avispador spricht diesbezüglich von einer „tickenden Zeitbombe“. Am häufigsten wird hier zu Lande auf Windows 7 zurückgegriffen. Dahinter folgen Windows 8.1, das Apple-Betriebssystem OSX und dann schon Windows XP. 

Zum Support-Ende von XP war die installierte XP-Basis noch deutlich höher. Im März lief 27 Prozent des weltweiten Web-Traffics über XP, so das Marktforschungsinstitut Net Applications. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Komsa setzt auf das UCC-Segment

Traditionelle TK-Lösungen sind rückläufig und werden zunehmend durch UCC-Cloud-Angebote ersetzt. Um diesen Wachstumsmarkt abgreifen zu können, verstärkt TK-Distributor Komsa sein Führungsteam in diesem Bereich.

TSMC senkt Wachstumserwartungen für Chip-Branche

Angesichts der Probleme am Smartphone- und Laptop-Markt rechnet der weltgrößte Chiphersteller TSMC mit einer schwächeren Entwicklung der Halbleiter-Branche in diesem Jahr als zuletzt.

Ausblick: SAP mit steigendem Ergebnis erwartet

SAP-Chef Christian Klein hat den Anlegern in Aussicht gestellt, dass es dieses Jahr vor allem beim Cloudwachstum und dem bereinigten operativen Ergebnis weiter schwungvoll nach oben geht.