19.4 C
Flensburg
Sonntag, August 14, 2022

Toshiba erweitert Notebook-Portfolio

„Kira“, das neue Ultrabook für das High-End-Segment, ist jetzt in Deutschland lieferbar. Darüber hinaus gibt es neue Satellite-Produkte und eine Outdoor-Sportcam von Toshiba.

Mit dem „Kira-101“ bringt Toshiba das erste Modell der Premium Ultrabook-Serie nach Deutschland. Der Bildschirm mit LED- Hintergrundbeleuchtung soll im Vergleich zu Standard HD-Displays über eine um 90 Prozent höhere Pixeldichte verfügen. Der Bildschirm ist berührungsempfindlich und lässt sich per Fingerzeig oder Gesten bedienen. Zu den Komponenten zählen ein Intel CoreTM i7-4500U Prozessor der vierten Generation, ein 256 GB großer SSD-Speicher sowie 8 GB Arbeitsspeicher.  Das Notebook soll laut Hersteller mehr als neun Stunden ohne Nachladen des Akkus durchhalten. Die Bauhöhe des Magnesium-Gehäuses beträgt an der schmalsten Stelle 9,5 Millimeter, das Gewicht liegt bei nur 1,35 Kilogramm. „Das Kira-101“ ist ab sofort lieferbar und kostet 1.649 Euro (EVK).

Darüber hinaus erweitert Toshiba sein Notebook-Portfolio: Das neue Chromebook „CB30-102“ im 13,3 Zoll Format adressiert Anwender, die Daten in der Cloud speichern wollen. Das Chromebook ist an sofort für 349 Euro verfügbar. Die zweite Generation der Multimedia-Notebooks der Satellite P50/P50t- Serie richtet sich an anspruchsvolle Grafiker und Multimedia-Nutzer. Alle Notebooks der Serie sind mit Intel CoreTM i7-4700MQ Prozessoren der vierten Generation sowie einer AMD RadeonTM R9 M265X Grafik ausgestattet. Neue Notebooks der Satellite C-Serie eignen sich für den täglichen Gebrauch unterwegs oder zuhause. Die Satellite C50t-Varianten sind zudem mit Touchscreens ausgestattet. Die neuen Modelle C-Serie sollen in Deutschland im zweiten Quartal verfügbar sein. Schließlich erweitert der Anbieter seine Satellite L-Notebook-Serie um neue Modelle. Die Satellite L50- und L50D-Notebooks kommen mit 15,6 Zoll-Displays mit oder ohne Touch-Funktion auf den Markt, die Satellite L70-Varianten sind als Desktop-Ersatzgeräte konzipiert und bringen einen größeren 17,3 Zoll-Bildschirm mit.

Im Bereich Peripherie legt der Anbieter den vertrieblichen Fokus auf eine Sportscam, die bereits vor einigen Wochen angekündigt wurde: Die „Camileo X-Sports Sportscam“ mit integriertem 2,0 Zoll LCD-Display verfügt über ein robustes wasserdichtes Gehäuse für eine Tauchtiefe bis zu 60 Metern und eignet sich somit für Wassersport wie Kite-Surfen und Schnorcheln sowie zum Skifahren, Snowboarden oder Mountainbiken. Mit einer Fernbedienung am Handgelenk können Nutzer den Camcorder steuern und sich dabei auf den Sport konzentrieren. Die Sportscam kostet 279 Euro (EVP) und soll zuerst über den spezialisierten Foto-Fachhandel und -Großhandel vertrieben werden. Danach folge die Vermarktung über Retailer, Etailer und IT-Händler, so Toshiba.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel