7 C
Flensburg
Montag, April 15, 2024

Sonos steigt ins Geschäft mit smarten Lautsprechern ein

Die vernetzten Lautsprecher von Amazon und Google bekommen Konkurrenz mit Hifi-Soundqualität. Sonos hat den ersten Lautsprecher für Sprachbefehle vorgestellt.

Die vernetzten Lautsprecher von Amazon und Google bekommen Konkurrenz mit Hifi-Soundqualität. Die Firma Sonos, ein Spezialist für Mehrzimmer-Systeme, hat ihren ersten Lautsprecher mit eingebauten Mikrofonen für Sprachbefehle der Nutzer vorgestellt. Amazon ist trotz der Rivalität bei der Hardware zugleich ein wichtiger Partner. Denn als Sprachassistent kommt in dem Lautsprecher Sonos One die Amazon-Software Alexa zum Einsatz, wie Sonos am Mittwoch in New York ankündigte. Die Unterstützung für den Google Assistant soll im kommenden Jahr folgen. Alexa soll auch die bisherigen Sonos-Lautsprecher smart machen. Dafür können sie sich mit Amazons vernetzten Echo-Lautsprechern verbinden. Die Sprachbefehle werden dann von den Echo-Geräten angenommen – und Musik über die Sonos-Anlagen abgespielt.

Sonos bringt mit dem One auch einen Konkurrenten für Apples anstehenden smarten Lautsprecher HomePod auf den Markt. Der iPhone-Konzern hatte extra betont, dass der HomePod mit einem besseren Klang als Amazons Echo und das Konkurrenzmodell Google Home daherkomme. Der Sonos One ist zugleich mit 199 Dollar günstiger als Apples Lautsprecher, der Ende des Jahres für 350 Dollar auf den Markt kommen soll. Amazon hatte die als extrem zukunftsträchtig geltende Produktkategorie der smarten Lautsprecher mit sprechenden Assistenten praktisch in Alleingang am Markt etabliert. Vergangene Woche stellte der Online-Händler neue Modelle für das Weihnachtsgeschäft vor. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Microsoft Copilot: Wie Partner vom Hype um generative KI profitieren können

Mit dem „Copilot“ integriert Microsoft generative KI in alle Tools und Produkte von Microsoft 365. Die Leistungsfähigkeit und Vorteile des intelligenten Assistenten sind beeindruckend, dennoch ist der Vertrieb für Partner kein Selbstläufer.

Versandhändler Otto verliert acht Prozent Umsatz

Deutschlands größte Onlineplattform Otto hat im vergangenen Geschäftsjahr Einbußen hinnehmen müssen. Bereichsvorstand Opelt sieht das Hamburger Unternehmen dennoch auf Kurs.

Bericht: Salesforce peilt Übernahme von Informatica an

Der SAP-Rivale Salesforce will einem Pressebericht zufolge den Datenmanagementsoftware-Anbieter Informatica übernehmen.