19.4 C
Flensburg
Sonntag, August 14, 2022

Der Markt für Spielkonsolen legt zu

Nach Stagnation in den vergangenen Jahren, steht der Markt für Spielkonsolen in Deutschland vor einem Aufschwung. In diesem Jahr sollen rund 2,8 Millionen Geräte verkauft werden.

Der Markt für Spielkonsolen legt zu
Nach Stagnation in den vergangenen Jahren, steht der Markt für Spielkonsolen in Deutschland vor einem Aufschwung. In diesem Jahr sollen rund 2,8 Millionen mobile und stationäre Spielkonsolen verkauft werden, so eine Studie der GfK. 2012 waren es noch rund 2,6 Millionen. Das entspricht einer Steigerung von rund 7 Prozent. Der Umsatz wächst mit knapp 14 Prozent sogar doppelt so stark. 605 Millionen Euro werden in diesem Jahr mit Spielkonsolen umgesetzt. 2012 waren es noch 533 Millionen Euro. Zum starken Umsatzwachstum tragen hauptsächlich der gestiegene Absatz und die höheren Preise für die neuen Spielkonsolen im Vergleich zu den älteren Geräten bei. 

Die Multimedia-Funktionen von Spielkonsolen werden wichtiger: Bereits heute nutzen 59 Prozent der Konsolenbesitzer ihr Gerät auch für Filme oder Musik. Im vergangenen Jahr waren es erst 47 Prozent. Jeder Dritte schaut mit seiner Spielkonsole Filme von DVD und Blu-ray, jeder Vierte nutzt die Online-Dienste der Konsolenhersteller. 14 Prozent der Konsolenbesitzer spielen Musik-CDs ab, 9 Prozent streamen Musik aus dem Internet. Insgesamt hat knapp jeder zweite Konsolenbesitzer (49 Prozent) sein Gerät mit dem Internet verbunden, jeder fünfte sogar dauerhaft. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel