13.9 C
Flensburg
Montag, Juni 27, 2022

Symantec entlässt CEO Bennett

Security-Anbieter Symantec entlässt seinen CEO Steve Bennett. Der Manager war für eine groß angelegte Restrukturierung verantwortlich.

Symantec-CEO Steve Bennett muss gehen
Steve Bennett wurde im Juli 2012 zum CEO von Symantec und damit zum Nachfolger von Enrique Salem ernannt. Seine Amtszeit dauerte somit nicht einmal zwei Jahre. Bennett war für eine groß angelegte Restrukturierung verantwortlich, zu der auch der Abbau von Arbeitsplätzen und eine Überprüfung des Produktportfolios gehörte. Bennett wird durch Michael Brown ersetzt, der den CEO-Posten interimsweise übernimmt. Ein spezielles Komitee werde sich sofort auf die Suche nach einem dauerhaften CEO begeben, teilte der Security-Hersteller mit. Chairman Daniel Schulman wird mit einer knappen Würdigung zitiert, in der er auf den Erfolg von Bennett bei der Kostenreduzierung verweist. Michael Brown stieß zum Aufsichtsrat von Symantec nach der Übernahme von Veritas. Zuvor war er CEO von Quantum. 

Partner zeigten sich von der Ablösung komplett überrascht, wie US-Channelmedien berichten. Dies zeige, dass bei Symantec nach wie vor große Unruhe herrsche. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

US-Regierung will Abwehrriegel gegen chinesische Apps errichten

30 Jahre digitaler Mobilfunk – Vom «Knochen» zum Smartphone

Die ersten Mobiltelefone, die vor 30 Jahren eine neue Epoche im Kommunikationszeitalter einleiteten, waren noch so schwer wie ein Vollkornbrot. Am Anfang wussten die Verbraucher noch nicht viel damit anzufangen. Das sollte sich aber schnell ändern.