6.6 C
Flensburg
Montag, April 15, 2024

Software-Anbieter Intershop wächst profitabel

Das Thüringer Software-Unternehmen Intershop hat das zweite Jahr in Folge schwarze Zahlen geschrieben.

Das Thüringer Software-Unternehmen Intershop hat das zweite Jahr in Folge schwarze Zahlen geschrieben. Der Vorstand des börsennotierten Unternehmens berichtete am Mittwoch in Jena von einem Umsatzplus von sieben Prozent auf 36 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um ein Viertel auf 1,3 Millionen Euro. Intershop profitiert von der Umstellung seines Geschäftsmodells auf Mietsoftware sowie dem Boom des Online-Handels, der sich in der Corona-Pandemie verstärkt hat.

Die Software-Firma hatte sich 2020 wirtschaftlich stabilisiert und Jahre mit Verlusten hinter sich gelassen. Das Thüringer Unternehmen mit nach eigenen Angaben 288 Mitarbeitern ist auf Programme spezialisiert, über die Firmen ihre Geschäftsbeziehungen untereinander online abwickeln können. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Microsoft Copilot: Wie Partner vom Hype um generative KI profitieren können

Mit dem „Copilot“ integriert Microsoft generative KI in alle Tools und Produkte von Microsoft 365. Die Leistungsfähigkeit und Vorteile des intelligenten Assistenten sind beeindruckend, dennoch ist der Vertrieb für Partner kein Selbstläufer.

Bitkom: Ein Drittel nutzt Tracking-Devices

Tracking-Devices auf dem Vormarsch: 8 von 10 Deutschen (79 Prozent) haben von solchen Tracking-Anwendungen schon einmal gehört oder gelesen, ein Drittel (35 Prozent) hat sie schon einmal genutzt.

Aehling wird VP Channel & Marketing bei Schneider Electric DACH

Bei Schneider Electric DACH werden Channel-Organisation und Marketing künftig zusammengelegt. Geleitet wird die Neuausrichtung von Kathrin Aehling.