4.2 C
Flensburg
Montag, April 15, 2024

Siedenberg wird VP of Channel Sales für EMEA bei Igel

Igel hat Timo Siedenberg zum VP of Channel Sales für EMEA ernannt. In dieser Funktion ist er dafür verantwortlich, Partner dabei zu unterstützen, ihre Fähigkeiten und Kapazitäten zu erweitern.

Igel hat Timo Siedenberg zum VP of Channel Sales für EMEA ernannt. In dieser Funktion ist er dafür verantwortlich, Partner dabei zu unterstützen, ihre Fähigkeiten und Kapazitäten zu erweitern. Damit sollen sie insbesondere auf den Wechsel zum neuen Abonnementmodell in der zweiten Jahreshälfte 2022 vorbereitet werden. In Österreich und der Schweiz sorgen auf neu geschaffenen Positionen erstmals eigene Channel Manager dafür, dass die Partner vor Ort bestens betreut sind. Patrizia Fioretti übernimmt als VP Enterprise Channel Sales EMEA neue Aufgaben bei Igel.

Timo Siedenberg begann seine Karriere bei Igel im Jahr 2004 als Partner Account Manager für Skandinavien. In dieser Funktion unterstützte er Vertriebspartner und Reseller in Vertrieb, Marketing und Technik und trug damit zum Wachstum des Channel-Geschäfts bei. Danach war Siedenberg bei in verschiedenen Positionen in Sales Operations, Customer Operations, Services und Support tätig. Zuletzt war er als Vice President für Support und Advanced Services in der Region EMEA zuständig. Mit David Marton in der Schweiz und Michael Heller in Österreich hat Igel zudem erstmals zwei dedizierte Channel Sales Manager für diese Länder eingestellt. Der Zuständigkeitsbereich von Heller enthält dabei auch noch Osteuropa. Zu den Aufgaben der Channel Sales Manager gehört die Betreuung und Beratung der Partner vor Ort.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Intel greift Nvidia bei KI-Chips an

Intel will mit einem neuen Chip gegen die Dominanz von Nvidia bei Technik für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz ankämpfen.

SAP-Betriebsratschef: «So großzügige Abfindungen, dass es dumm wäre zu bleiben»

Der Betriebsratschef des Walldorfer Softwareherstellers SAP, Eberhard Schick, begrüßt laut einem Magazinbericht Abfindungsregelungen bei dem geplanten Stellenabbau.

Versandhändler Otto verliert acht Prozent Umsatz

Deutschlands größte Onlineplattform Otto hat im vergangenen Geschäftsjahr Einbußen hinnehmen müssen. Bereichsvorstand Opelt sieht das Hamburger Unternehmen dennoch auf Kurs.