4.1 C
Flensburg
Donnerstag, Dezember 1, 2022
Advertisement

Rdio verspottet Apple

Der Streaming-Musikdienst Rdio fand einen eleganten Weg, Apple als Spätstarter in seinem angestammten Geschäft zu begrüßen. Dabei erinnerte er daran, wie Apple einst IBM empfangen hatte.

Rdio verspottet Apple
Der Streaming-Musikdienst Rdio fand einen eleganten Weg, Apple als Spätstarter in seinem angestammten Geschäft zu begrüßen. «Willkommen, Apple. Ernsthaft», lautete eine Nachricht im Twitter-Profil von Rdio. Damit kehrte die Firma der Skype-Gründer Niklas Zennström und Janus Friis eine legendäre Marketing-Aktion von Apple gegen den iPhone-Konzern selbst um.

Im fernen Jahr 1981, noch zu Zeiten des Gründers Steve Jobs, hatte Apple auf diese Weise den Computer-Giganten IBM im PC-Markt begrüßt. «Willkommen, IBM. Ernsthaft», hieß es damals in ganzseitigen Zeitungsanzeigen. Auch der Rest der Rdio-Notiz ist dem damaligen Apple-Brief an IBM nachempfunden, bis hin zum Aufruf zu «verantwortungsvollem Wettbewerb». (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel