15.9 C
Flensburg
Sonntag, Juni 26, 2022

Martin Kinne verlässt Unify

Der langjährige HP-Manager und jetzige Unify-Chef Martin Kinne verlässt überraschend den UCC-Anbieter. Ein Nachfolger steht bereits fest.

Martin Kinne verlässt überraschend Unify
Martin Kinne verlässt überraschend den UCC-Anbieter Unify. Vor drei Jahren startete Kinne als General Manager Deutschland bei der damaligen Siemens Enterprise Communications (SEN), der heutigen Unify. Er werde das Unternehmen „auf eigenen Wunsch“ zum 31. Dezember 2014 verlassen und sich neuen Aufgaben zuwenden, teilte der Hersteller mit. Seine Vertriebs-Verantwortung in der Region Central Europe sowie seine Geschäftsführertätigkeiten in Deutschland werde der Manager bereits zum 20. November niederlegen. Als Interim General Manager für die Region Central Europe übernimmt Klaus Stöckert ab sofort die Vertriebs-Verantwortung von Kinne.

„Ich bin zuversichtlich, dass die Region unter der Leitung von Klaus Stöckert und auf der Basis, die Martin Kinne und sein Team gelegt haben, weiter wachsen wird“, betont Dean Douglas, CEO von Unify.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel