15.9 C
Flensburg
Montag, Juni 27, 2022

Lexware bringt eigene Handelsversion für den Channel

Software-Anbieter Lexware bringt erstmals für seine B2B-Produkte eigene Channel-Versionen auf den Markt. Der häufig kritisierte „Registrierungsassistent“ fehlt jetzt. Die Margen sollen besser sein.

Lexware führt für sein Software-Produktportfolio ab 2014 ein neues Angebotsmodell ein. Ein Jahr lang wird die jeweilige Lösung mittels automatischer Updates auf dem aktuellen Stand gehalten. Kommt innerhalb der Frist eine neue Jahresversion auf den Markt, so wird das neue Software-Paket ebenfalls kostenfrei ausgeliefert. Nach Ablauf der 365 Tage wird dem Kunden automatisch eine Verlängerung empfohlen. Für den indirekten Vertrieb bringt Lexware erstmals eine eigene Handelsversion auf den Markt. Das neue Modell gilt für alle neuen Produktvarianten ab dem nächsten Jahr. Neben der „365-Tage-Channel-Version“ gibt es noch die Abo-Variante. Hier erfolgt nach einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten eine automatische Verlängerung um ein weiteres Jahr. Beide Varianten werden erstmals ohne den vom Handel kritisierten „Registrierungsassistenten“ ausgeliefert. Über diesen Assistenten kamen die Updates direkt von Lexware. Dadurch befürchtete der Handel, die Kundenbeziehung zu verlieren. „Der Registrierungsassistent war in der Tat ein Problem. Die Updates kamen direkt von Lexware, das hat den Handel verärgert“, betont Marion Winkler, Bereichsleiterin Channel Sales, im Gespräch mit ChannelObserver. 

Die Preisgestaltung für die neue Handelsversion sehe „gute Margen für die Reseller“ vor, verspricht Lexware. Die neue Version biete dem Channel die Chance, nachhaltig Umsatz zu generieren und mit den Kunden der 365-Tage-Version auch im Folgejahr wieder ins Geschäft zu kommen. „Es gab sowohl vom Handel als auch von der Distribution ein sehr gutes Feedback“, so Marion Winkler. Der Vertrieb erfolgt auch über die Gold- und Silber-Partner von Lexware. In Deutschland gibt es rund 400 Händler, die einer dieser beiden Stufen angehören. „Wir benötigen in diesem Segment noch mehr Systemhäuser für flächendeckende Beratung und Support“, betont die Channel-Verantwortliche. Der Vertrieb der Abo-Version erfolgt direkt an die Gold- und Silber-Partner von Lexware. Die 365-Tage-Channel-Variante wird über die Distribution abgewickelt. Zu den Distributoren des Anbieters gehören Tech Data, Ingram Micro, Also und Koch Media.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

US-Regierung will Abwehrriegel gegen chinesische Apps errichten

30 Jahre digitaler Mobilfunk – Vom «Knochen» zum Smartphone

Die ersten Mobiltelefone, die vor 30 Jahren eine neue Epoche im Kommunikationszeitalter einleiteten, waren noch so schwer wie ein Vollkornbrot. Am Anfang wussten die Verbraucher noch nicht viel damit anzufangen. Das sollte sich aber schnell ändern.