0.2 C
Flensburg
Mittwoch, Dezember 7, 2022
Advertisement

HP verliert in allen Produktbereichen

HP verzeichnet im dritten Quartal Rückgänge in fast allen Segmenten: PCs, Server, Storage, Drucker. Im Top-Management kommt es zu einem massiven Stühlerücken.

Hewlett-Packard legte nach Börsenschluss die Zahlen für sein drittes Quartal des Fiskaljahres vor, das Ende Juni zu Ende ging. Der Netto-Umsatz ging um acht Prozent auf 27,2 Milliarden Dollar zurück. Ein Blick auf die einzelnen Segment zeigt, dass der Hersteller in fast allen seinen Geschäftsbereichen Rückgänge verbuchen musste: Die Umsätze bei PCs schrumpften um 11 Prozent, dabei verloren Desktops neun und Notebooks 14 Prozent. In der Enterprise Group sackten die Erlöse um neun Prozent ab. Dazu zählen unter anderem Netzwerke (unverändert), Standard-Server (-11 Prozent) und Storage (-10 Prozent). Dienstleistungen verloren neun Prozent. Auch der Drucker-Bereich büßte vier Prozent ein, weil das Supplies-Geschäft nach gab. Einen kleinen Lichtblick gab es nur bei Software, wo die Umsätze um ein Prozent gestiegen sind. „Ich bin nach wie vor zuversichtlich, dass wir bei unserem Turnaround Fortschritte machen. Wir haben neue Innovationen eingeführt und fokussieren uns stark auf unsere Kundengruppen“, so Meg Whitman, CEO von Hewlett-Packard.

Nach Vorlage der Quartalszahlen gab der Hersteller eine Umstrukturierung in seinem Management bekannt: Der bisherige Chef der Enterprise-Group, Dave Donatelli, tritt von seinen Aufgaben zurück. Er wird sich künftig darauf konzentrieren, Start-Ups zu identifizieren, die ähnliche Technologien wie Moonshot oder StoreOne entwickeln und nach wie vor an Meg Whitman berichten. Neuer Leiter der Enterprise-Group wird der bisherige COO Bill Veghte. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört auch die Verantwortung für das Cloud-Portfolio des Anbieters. Der bisherige CMO, Marty Homlish, wird „Chief Customer Experience Officer“ und leitet eine neue Abteilung, die sich aus den bisherigen Marketing- und Kommunikations-Teams zusammensetzt. Henry Gomez ersetzt Homlish und wird neuer Marketing-Chef. Derzeit gebe es keine Pläne, den Posten des COO neu zu besetzen, nachdem Veghte neue Aufgaben übernimmt, merkt HP an. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel