6 C
Flensburg
Donnerstag, Februar 29, 2024

HP-Chefin Whitman: Auf diese Segmente sollten Partner setzen

HP-Chefin Meg Whitman empfiehlt den Partnern, sich intensiv mit vier Produktbereichen auseinanderzusetzen.

„Was kann der Channel besser machen?“, wurde HP-CEO Meg Whitman vom US-Branchenmagazin crn.com gefragt. Doch statt einer Kritik am Channel empfahl die Konzernchefin den Partnern, sich doch intensiver mit einigen Produktbereichen auseinanderzusetzen. „Ich empfehle dem Handel mit Nachdruck, sich intensiv mit unserer Converged Infrastructure zu beschäftigen. Darüber hinaus ist 3Par ein großartiges und Channel-freundliches Produkt. Mehr Systemhäuser könnten ihre Umsätze mit 3Par und ebenso mit HP Networking erhöhen“, betont Whitman. Darüber hinaus verfüge der Hersteller über ein „großartiges“ Server-Lineup. Derzeit könne man sogar vom besten Server-Portfolio der vergangenen Jahre sprechen. Produkte vom Einsteiger-Server bis zu High-Performance-Computing seien verfügbar.

Mit der Entwicklung des Channels ist Whitman „hochzufrieden“. Das Trio um Sue Barsamian, Jos Brenkel und Harry Gould sei äußerst dynamisch. Für die Partner sei es einfacher geworden, mit HP Geschäfte zu machen. Die Firmenchefin verweist in diesem Zusammenhang auf das Unison-Portal. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Streit über Mobilfunk-Frequenzen

Für ihr Handynetz haben die Netzbetreiber Nutzungsrechte, für die sie bisher viel Geld zahlen mussten. Das soll sich ändern. Ein neuer Netzbetreiber läuft gegen Behördenpläne Sturm.

Telekom rechnet mit steigender Nachfrage nach Glasfaser-Internet

Im Internetzeitalter gehen die Datenmengen durch die Decke, Streaming oder Downloads sind fester Bestandteil des Alltags vieler Bürger. Beim Glasfaser-Ausbau macht die Telekom Tempo.

MWC: Lenovo zeigt Laptop mit transparentem Display

Mit einem Laptop mit durchsichtigem Bildschirm will der Technikhersteller Lenovo neue Möglichkeiten in seinem Computergeschäft testen.