27 C
Flensburg
Donnerstag, August 11, 2022

Dell gewährt Preisnachlässe für Software

Premier Partner von Dell können Preisnachlässe bei Software in Anspruch nehmen. Außerdem gibt es mit Andy Zollo einen neuen Channel-Verantwortlichen für EMEA.

Im Rahmen des PartnerDirect-Programms macht Dell seinen Software-Channel-Partnern ein neues Angebot. Premier Partner in der Region EMEA können einen Rabatt von zwei Prozent auf Softwareumsätze in nachgewiesenen Kompetenzbereichen in Anspruch nehmen. Dazu zählen die Themenfelder Sicherheit, Information Management, Datenschutz und Systems Management. Darüber hinaus gibt der Hersteller bekannt, dass Andy Zollo zum neuen Director of Channels & Alliances EMEA ernannt worden ist. In dieser Position ist er für den Channel-Vertrieb des Dell-Software-Portfolios verantwortlich. Dabei werde Zollo auch eng mit den Channel-Verantwortlichen im deutschsprachigen Raum zusammenarbeiten, teilte der Hersteller mit. Zu seinen Aufgaben gehöre es, das Wachstum der Partner-Organisation von Dell innerhalb des PartnerDirect-Programms weiter zu fördern. Zollo verfügt über langjährige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Partnern und der Wachstumsförderung im Channel. Vor seiner jetzigen Tätigkeit war er Vice President bei SonicWALL, dessen Lösungen in der Vergangenheit ausschließlich indirekt vertrieben wurden.

Der Bereich Software spielt in Dells Channel-Programm eine immer wichtigere Rolle, so der Hersteller in einer Mitteilung. So wurde das PartnerDirect-Programm ausgebaut und bietet nun 47 Kurse speziell für Software-Partner. Am gefragtesten seien dabei die Themen „Netzwerk-Sicherheit“ und „Datenschutz“. In EMEA wurden im zweiten Halbjahr 2013 rund 2.000 dieser Kurse erfolgreich abgeschlossen. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Die neue Version des Modells Play:5

Schlechtes Marktumfeld: Hifi-Firma Sonos verschiebt Produktstart

Warnsignal für die Unterhaltungselektronik-Branche: Der Lautsprecher-Anbieter Sonos sieht ein so schlechtes Umfeld für sein Geschäft, dass er den Start eines neuen Produkts verschiebt.