14 C
Flensburg
Mittwoch, Mai 25, 2022

Apple steigert iPhone-Absatz zweistellig

Apple konnte im abgelaufenen Quartal die Abverkäufe von iPhones und Macs zweistellig steigern. Dagegen sank der Absatz der iPads deutlich.

„Das beste Produktportfolio, das wir jemals hatten“, CEO Tim Cook
Apple legte gute Zahlen vor: Im vierten Quartal des Fiskaljahres erhöhte sich der Umsatz um zwölf Prozent auf 42,1 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn kletterte um eine Milliarde auf 8,5 Milliarden Dollar. In den drei Monaten bis Ende September wurden insgesamt 39,3 Millionen iPhones verkauft, ein Zuwachs von 16 Prozent. Die Mac-Verkäufe stiegen von 4,57 Millionen Geräten im Vorjahreszeitraum auf 5,52 Millionen. Nur der iPad-Abverkauf stottert nach wie vor: Der Absatz sank im Jahresvergleich um 12,5 Prozent auf 12,3 Millionen Geräte. Für das kommende Geschäftsquartal prognostiziert der Hersteller Erlöse zwischen 63,5 und 66,5 Milliarden Dollar.

„Wir starten jetzt in das Weihnachtsgeschäft mit dem besten Produktportfolio, das wir jemals hatten. Wir sind zudem auf Apple Watch und andere Produkte, die wir noch in der Pipeline haben, gespannt“, betont CEO Tim Cook.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

IFA-Leitung: David Ruetz (l.) und Kai Mangelberger (r.)

Neue Doppelspitze für die IFA

100 Tage vor dem Start der IFA 2022 benennt die Messe Berlin mit David Ruetz (53) und Kai Mangelberger (42) eine neue Doppelspitze für die Messe.