25.8 C
Flensburg
Freitag, August 12, 2022

AOC und Philips legen bei großformatigen Monitoren zu

AOC und Philips belegen im deutschsprachigen Markt gemeinsam den dritten Platz im wachsenden Segment der großformatigen Desktop-Monitore.

„Ein Trend zu größeren Displays“, Thomas Schade, VP EMEA
Die beiden zum Displayhersteller TPV gehörenden Unternehmen AOC und MMD, Lizenznehmer für Monitore der Marke Philips, haben ihre Marktanteile erhöht. Laut aktuellen Zahlen des Analysten Meko erzielten 27-Zoll-Displays in Europa im ersten Halbjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Wachstum von 17 Prozent. Die beiden Marken AOC und Philips belegen gemeinsam die europäische Nummer-1-Position im 27-Zoll-Segment. Mit dem Erreichen der Top-Position einher gehe eine Verdoppelung des Marktanteils von acht Prozent im zweiten Quartal 2012 auf aktuell rund 16 Prozent. Das Wachstum bei den großen Displays hätte dazu geführt, dass MMD und AOC ihre gemeinsame Gesamtposition auf den dritten Platz mit zusammen knapp 13 Prozent Marktanteil ausbauen konnten.

„Sowohl im Consumer-Segment, als auch bei Business-Monitoren gibt es einen Trend zu größeren Displays. Diesen haben wir frühzeitig erkannt und durch innovative Lösungen für unsere Kunden weiter entwickelt“, so Thomas Schade, Vice President EMEA. Auch in der DACH-Region hätten AOC und MMD zusammen einen Anstieg des Marktanteils bei Großdisplays erzielt. Im 27-Zoll Segment liegen die Marken zusammen auf dem dritten Platz mit gemeinsam mehr als zwölf Prozent. Der Gesamtmarktanteil liegt stabil bei über sechs Prozent, was einen achten Platz im Gesamtmarkt für Desktop-Monitore in DACH bedeutet.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel