12.8 C
Flensburg
Freitag, Mai 27, 2022

AMD bietet sich zum Verkauf an

Der CPU-Hersteller lässt offenbar über JP Morgan Optionen für seine Zukunft ausloten. Dazu gehört auch der Verkauf des gesamten Unternehmens.

CPU-Hersteller in der Krise
AMD leidet unter der schwächeren Nachfrage nach Desktops und dem Boom von mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones. Jetzt lässt der Intel-Konkurrent von der Großbank JP Morgan Möglichkeiten ausloten, wie sich die Firma künftig aufstellen kann. Dazu gehört auch der Verkauf des gesamten Unternehmens, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Eine andere Option sei der Verkauf von Patenten. AMD selbst erwiderte in einer Stellungnahme an Reuters, dass der Konzern einen Verkauf des Unternehmens oder wesentlicher Bestandteile zu diesem Zeitpunkt nicht in Erwägung ziehe.

Im Oktober hatte AMD zum zweiten Mal in diesem Jahr einen Stellenabbau angekündigt. Weitere 15 Prozent der Beschäftigten sollen gehen. Der Hersteller will dadurch im nächsten Jahr rund 190 Millionen Dollar sparen. Im dritten Quartal sank der Umsatz von AMD um ein Viertel auf nur noch 1,27 Milliarden Dollar.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel