14.2 C
Flensburg
Montag, Juni 17, 2024

3mk sucht Distributoren für «unsichtbare» Schutzhüllen

Der polnische Zubehör-Spezialist 3mk will für seine «Invisible Case»-Schutzhüllen den indirekten Vertrieb in Deutschland ausbauen und sucht dafür auch Distributoren.

«Invisible Case» von 3mk schützt mit seiner nahezu unsichtbaren Folie nicht nur das Display, sondern das gesamte Endgerät. Den Schutz gibt es in mehreren Varianten und sowohl für mobile- als auch für stationäre Devices. Rund 100 Euro kostet «Invisible Case» für ein MacBook, die Folie wird entweder von Resellern oder von Retailern wie beispielsweise Media Markt installiert. Der Schutz für ein iPhone ist mit rund 25 Euro deutlich günstiger und kann auch vom Endkunden selbst angebracht werden.

Das Unternehmen 3mk gibt es seit dem Jahr 2006. Das polnische Anbieter fertigt die Produkte im Heimatland und ist auf Zubehör für Smartphones spezialisiert. Invisible Case wird seit rund anderthalb Jahren vermarktet. Dieses Jahr war die Firma erstmals im Fachhandelszentrum Planet Reseller/CeBIT vertreten. Der Anbieter will den indirekten Vertrieb hier zu Lande ausbauen. «Wir sind derzeit auch auf der Suche nach geeigneten Distributoren in Deutschland», betont Michat Kowalik von 3mk. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Synaxon stellt Vorstand neu auf

Die Verbungruppe Synaxon stellt den Vorstand neu auf: Mark Schröder tritt die Nachfolge von Frank Roebers an und wird Vorstandsvorsitzender.

Adobe zerstreut Sorgen um KI-Geschäfte

Adobe hat mit einem aufgepeppten Ausblick Sorgen um seine KI-Chancen gedämpft.

Apple: Ältere iPhones zu langsam für neue KI-Funktionen

Als bekannt wurde, dass Apples neue KI-Funktionen auch auf vielen relativ frischen iPhones nicht laufen werden, gab es einiges Murren. Das habe rein technische Gründe, betont der Konzern.
ANZEIGE
ALSO