14.7 C
Flensburg
Sonntag, Mai 26, 2024

Amazon startet Tablet-Notdienst

Amazon startet den Tablet-Kundenservice „Mayday“ in Deutschland. Ein Technik-Experte steht per Videochat zur Verfügung. Der Dienst ist allerdings nur mit einem Gerät verfügbar.

Der Support-Dienst „Mayday“ von Amazon steht ab sofort auch für die Kunden des Etailers in Deutschland zur Verfügung. Bislang gab es den Service nur in den USA und Großbritannien. Bei Mayday handelt es sich um einen Live-Support direkt auf dem Tablet. Mit einem Klick können Kunden die Live-Unterstützung durch den Amazon-Kundenservice aktivieren. Ein Technik-Experte führt dann per Videochat durch die verschiedenen Funktionen oder hilft bei Problemen wie beispielsweise Software-Pannen oder fälschlicherweise gekauften Apps. Der Support-Dienst wird ausschließlich für die Tablets der Kindle Fire HDX-Familie angeboten. Er steht von 6 bis 24 Uhr an 365 Tagen kostenlos zur Verfügung. Anfragen sollen laut Amazon innerhalb von höchstens 15 Sekunden beantwortet werden. Der Kunde sieht den Service-Mitarbeiter, aber umgekehrt kann dieser ihn nicht sehen. Mayday befindet sich direkt in der Schnellsteuerung des Tablets.

„Mit Mayday wollen wir den technischen Kundenservice revolutionieren. Es braucht nur einen Klick, und ein Amazon-Experte erscheint auf dem Display des Kindle Fire HDX Tablets. Er erklärt den Kunden jede beliebige Funktion, indem er auf den Bildschirm zeichnet, durch einzelnen Schritte hindurch führt und Anleitungen gibt oder bei Bedarf Einstellungen selbst vornimmt“, betont Jorrit Van der Meulen, Vice-President Kindle EU. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bitcoin steigt auf den höchsten Stand seit Anfang April

Der Bitcoin ist am Dienstag im frühen Handel auf den höchsten Stand seit Anfang April gestiegen.

Studie: Cyberbetrug wächst schneller als Onlinehandel

Das jahrelang rasante Wachstum des Onlinehandels hat sich etwas verlangsamt. Nicht verlangsamt haben sich die Aktivitäten der Cyberbetrüger, die auf der E-Commerce-Welle reiten - im Gegenteil.

Microsoft stellt neue Gerätekategorie vor

Microsoft setzt auf Künstliche Intelligenz, um Windows-PCs in die Zukunft zu bringen. Kern des Plans: Der hauseigene KI-Assistent Copilot, entwickelt mit der Technik hinter ChatGPT, soll die Hauptrolle spielen.
ANZEIGE