4.6 C
Flensburg
Sonntag, November 27, 2022

Tech Data kündigt Europa-Start der Cloud-Plattform an

Tech Data kündigt die Einführung seiner Cloud-Plattform in drei weiteren Ländern an. Die schrittweise Einführung in Europa steht bevor. TD Cloud basiert auf der StreamOne-Plattform.

TD-Manager Michael Urban
Tech Data gibt weitere Details zu seiner Cloud-Lösung bekannt: «TDCloud» sei ein One-Stop-Shop auf Grundlage der Plattform StreamOne, der Fachhändler und Managed Service Provider bei der Umsetzung von Cloud- und Abo-basierten Geschäftsmodellen unterstützen soll, so das Unternehmen in einer Mitteilung. Die Lösung werde nun Partnern in Kanada, Frankreich und Großbritannien zur Verfügung stehen und in den kommenden Wochen schrittweise in ganz Europa eingeführt. Deutschland-Chef Michael Dressen betontezuvor, dass die Cloud-Plattform in Deutschland am 15. Oktober auf dem Kongress des Broadliners gelauncht werden soll. Partner sollen den vollständigen Cloud-Services-Lieferprozess in einer App-Store-ähnlichen Umgebung verwalten und steuern können. Sämtliche Schritte, von der Prüfung und Angebotserstellung bis zur Bereitstellung und zum Management von IaaS- und SaaS-Lösungen, ließen sich so zentral erledigen.

Der Store sei skalierbar und eigne sich für eine Vielzahl von Geschäftsmodellen und Abrechnungsvarianten, einschließlich Prepaid-Abonnements, Lizenzen und Verlängerungen sowie zur Abrechnung nutzungsabhängiger Cloud-Services. «Die schrittweise Einführung des Tech Data Cloud Solutions Store ermöglicht unseren europäischen Partnern einen einfacheren Zugang zu den besten Cloud-Services Anbietern und eine reibungslose Abwicklung von Geschäfts- und Abrechnungsprozessen», betont Michael Urban, Senior Vice President, Broadline, CE, Services & Procurement, Tech Data Europa. 

 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Großbritannien schließt Huawei von 5G-Ausbau aus

USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt

Die US-Telekommunikationsaufsicht FCC ordnet an, Geräte fünf chinesischer Firmen vom Markt in den USA zu verbannen. Sie begründet den Schritt mit dem Schutz der nationalen Sicherheit. Die Entscheidung ist keine Überraschung.