14.7 C
Flensburg
Dienstag, Juni 28, 2022

Restrukturierungen belasten Also-Konzern

Broadliner Also konnte im ersten Halbjahr seinen Umsatz steigern. Der Gewinn ging allerdings zurück. Restrukturierungen in Nord-/Osteuropa hätten die Gruppe belastet.

„Das insgesamt gute Halbjahresergebnis erfüllt die Erwartungen“, Gustavo Möller-Hergt, CEO der ALSO Holding AG
Broadliner Also hat im ersten Halbjahr 2013 einen Konzerngewinn von 16,3 Millionen Euro erzielt. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 19,9 Millionen Euro, so der Konzern in einer Mitteilung. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent auf 3,04 Milliarden Euro. Das erste Halbjahr liege umsatzmässig im Rahmen der Erwartungen und ergebnismässig unter Vorjahresniveau, im Wesentlichen bedingt durch die schwächere Konjunkturentwicklung in Nord-/Osteuropa. „Das insgesamt gute Halbjahresergebnis erfüllt die Erwartungen, obwohl die Restrukturierungen im Marktsegment Nord-/Osteuropa die Gruppe belastet“, so Gustavo Möller-Hergt, CEO der ALSO Holding AG. Im zweiten Quartal seien Sonderkosten in Höhe von 1,4 Millionen Euro für die Restrukturierung in Finnland nötig gewesen. Dort seien „nicht ausreichend profitable Geschäftsaktivitäten“ aufgegeben worden und die Anzahl der Beschäftigten um rund 75 reduziert worden. „Das Ergebnis belegt unsere Widerstandsfähigkeit und Ertragskraft auch in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld sowie die Stärke unseres Kundengeschäfts. Wir sehen deshalb unsere Renditeziele für das Gesamtjahr in Reichweite.“

Das Marktsegment Zentraleuropa hätte die Rückgänge im Marktsegment Nord-/Osteuropa ausgleichen können. Obwohl das aktuelle Marktumfeld weiterhin „herausfordernd“ sei, halte der Konzern an den gesetzten Zielen für 2013 fest. Die Profitabilität solle durch verbesserte Prozesse und neue Serviceleistungen erhöht werden. 

Laut dem Marktforschungsinstitut Context sank der IT-Distributionsmarkt im zweiten Quartal 2013 in den für Also relevanten Regionen um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Leicht positiv entwickelte sich der Markt in Österreich und Frankreich, während dieser in der Schweiz, in Deutschland und insbesondere in Finnland wertmässig stark zurückging. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel