16.6 C
Flensburg
Samstag, Juni 25, 2022

Michael Binkert startet mit neuer Firma

Distributor BHS Binkert wird abgewickelt. Jetzt startet Geschäftsführer Michael Binkert wieder mit einer neuen Firma. Der Fokus liegt auf dem Geschäft mit Eigenmarken.

Spezialdistributor BHS Binkertmusste im November 2013 Insolvenz anmelden. Der Insolvenzverwalter versuchte noch, das Unternehmen zu sanieren. Doch die Maßnahmen sind gescheitert. Die Firma muss abgewickelt werden. „Das ist sehr schade. Ende 2011 ging ein wichtiger Canon-Vertrag verloren. Außerdem war das Geschäft mit Digitalkameras und Fernsehern im vergangenen Jahr stark rückläufig. Das hat schließlich die Insolvenz verursacht“, betont Michael Binkert im Gespräch mit ChannelObserver. Das Geschäft mit Eigenmarken, dazu zählt beispielsweise „R.O.GNT“, hätte sich allerdings gut entwickelt. Mit den Eigenmarken erwirtschaftete der Distributor im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von drei Millionen Euro. Deswegen rückt der Distributions-Spezialist dieses Geschäftsfeld in den Fokus und gründet mit der Triple A GmbH eine neue Firma. Mit an Bord auf Geschäftsführer-Ebene ist  Arzu Aktas, die bei BHS Binkert das Geschäft mit Eigenmarken verantwortete. Triple A will sich künftig auf den Vertrieb der alten BHS Binkert-Eigenprodukte konzentrieren, aber auch neue Geräte aufnehmen. „Zum Portfolio gehören beispielsweise Tablets, MP3-Player, Sportkameras und mobile Scanner“, kündigt Aktas gegenüber ChannelObserver an. 

Für die neue GmbH ist auch das alte Binkert-Vertriebsteam der Eigenmarken wieder dabei. Darüber hinaus soll die Vermarktung auch über die BHS Binkert-Tochtergesellschaften in der Schweiz und Frankreich laufen, die keine Insolvenz anmelden mussten. „Wir führen aber derzeit auch Gespräche mit Distributoren, um den Vertrieb zu erweitern“, so Michael Binkert.  

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel