4.9 C
Flensburg
Donnerstag, Februar 29, 2024

Karin Schick scheidet aus Bechtle-Aufsichtsrat aus

Karin Schick, Tochter von Bechtle-Mitgründer Gerhard Schick und größte Aktionärin des Konzerns, scheidet aus dem Bechtle-Aufsichtsrat aus. Die Nachfolge steht bereits fest.

Karin Schick, Tochter von Bechtle-Mitgründer Gerhard Schick und größte Aktionärin des Konzerns, scheidet aus dem Bechtle-Aufsichtsrat aus. Elke Reichart tritt die Nachfolge von Schick an, die den Aufsichtsrat nach 14 Jahren verlässt, um sich künftig stärker ihren sozialen Projekten widmen zu können, wie Bechtle mitteilt. Reichart war von 1991 bis Mitte 2017 in verschiedenen Führungspositionen bei HP tätig, zuletzt in der Position des Vice President am Hauptsitz in Palo Alto, USA.

Karin Schick bleibe Bechtle als Hauptaktionärin eng verbunden und habe bekräftigt, auch jenseits des Aufsichtsratsmandats ihre Anteile an Bechtle weiter langfristig halten zu wollen, heißt es weiter.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Homeoffice auf dem Rückzug? Firmen mit strengeren Vorgaben

Für viele Menschen ist die Arbeit im Homeoffice nicht mehr wegzudenken. Doch einige Firmen fordern nun wieder mehr Präsenz ein. Steht ein Umdenken bei den deutschen Unternehmen bevor?

Streit über Mobilfunk-Frequenzen

Für ihr Handynetz haben die Netzbetreiber Nutzungsrechte, für die sie bisher viel Geld zahlen mussten. Das soll sich ändern. Ein neuer Netzbetreiber läuft gegen Behördenpläne Sturm.

Intel-Chef: PC-Lieferkette könnte Chips nach Europa folgen

Intel will in seinem geplanten Werk in Magdeburg hochmoderne Chips mit einer noch nicht einmal angekündigten Fertigungstechnologie produzieren.