15.6 C
Flensburg
Donnerstag, Mai 23, 2024

Ingram Micro verschiebt Solution Summit

Ingram Micro verschiebt den für 14. und 15. September 2020 geplanten Solution Summit auf Herbst 2021.

Ingram Micro verschiebt den für 14. und 15. September 2020 geplanten Solution Summit auf Herbst 2021. Das neue Branchenevent ist als zweitägiger Kongress angelegt und setzt vor allem auf die Unterstützung und Weiterbildung der spezialisierten Systemhauspartner in der Digitalen Transformation. Die Premiere des Solution Summit findet nun nicht wie geplant am 14. und 15. September 2020, sondern im Herbst 2021 statt. Der genaue Termin werde noch bekannt gegeben, teilte der Broadliner am Freitag mit.

«Die große Resonanz auf Herstellerseite gepaart mit einem ebenso regen Interesse auf Kundenseite haben uns darin bestätigt, dass wir zukünftig mit dem Solution Summit auf ein neues Kongressformat setzen, das voll auf die Bedürfnisse unserer Partner in der Digitalen Transformation zugeschnitten ist», so Ingram-Deutschlandchef Alexander Maier.  «Wir haben bereits viel Herzblut in Konzept und Inhalte gesteckt. Angesichts der aktuellen Informationen und Restriktionen rund um Großveranstaltungen sehen wir die Verschiebung des Events auf nächstes Jahr als einzige Option. Der Solution Summit kann nur dann sein volles Potential entfalten, wenn wir ihn als Präsenzveranstaltung durchführen. Parallel werden wir jedoch unsere Kunden und Partner auf dem Weg bis September 2021 durch umfangreiche digitale Angebote begleiten.»

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Deutscher KI-Pionier DeepL wird mit zwei Milliarden bewertet

Der deutsche Übersetzungs-Spezialist DeepL erhält von internationalen Investoren 300 Millionen US-Dollar (276,8 Mio. Euro), um das weitere Wachstum des Unternehmens zu finanzieren.

Nvidias Rekordlauf geht dank KI-Boom weiter

Nvidia stellt wie kaum ein anderes Unternehmen die technische Plattform für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz. Das spült der Chipfirma Milliarden in die Kassen.

Microsoft stellt neue Gerätekategorie vor

Microsoft setzt auf Künstliche Intelligenz, um Windows-PCs in die Zukunft zu bringen. Kern des Plans: Der hauseigene KI-Assistent Copilot, entwickelt mit der Technik hinter ChatGPT, soll die Hauptrolle spielen.
ANZEIGE