16.3 C
Flensburg
Freitag, August 19, 2022

Ingram Micro startet BU “NewEnergy”

Broadliner Ingram Micro startet die Business Unit „NewEnergy“ und steigt damit in das Geschäft rund um LEDs ein. Dabei ist Ex-Tech-Data-Manager Günter Schiessl.

Ingram erweitert sein Value-Geschäft um das Thema Energieeffizienz. Dieses werde ein weiterer strategischer Baustein im Geschäftsbereich Value, den Klaus Donath, Mitglied der Geschäftsleitung, verantwortet, so Ingram in einer Mitteilung. In diesem neuen Bereich kooperiert der Distributor mit mit der Ecobility GmbH. Das  Münchener Start-Up-Unternehmen, ein Spezialist für die Umrüstung konventioneller Beleuchtungsanlagen auf LED-Technologie, hat vor wenigen Tagen mit zwölf Mitarbeitern Räumlichkeiten bei Ingram Micro bezogen. Die neue „IM.NewEnergy“ wird vom ehemaligen Tech Data-Manager Günter Schiessl geleitet, der auch künftig Geschäftsführer von Ecobility bleiben soll. Paul Holdschik wird sich Vertriebsthemen und der Partnergewinnung annehmen.

„Der Anspruch an Vertriebsstrukturen in der Halbleiterbranche ist jenem in der IT-Welt sehr ähnlich. Beide kennzeichnet eine verstärkte Digitalisierung, die wiederum spezielles Lösungs- und Kunden-Know-how verlangt. Genau dieses Wissen können wir ab sofort mit unseren Fachhändlern teilen und gemeinsam vom Marktwachstum bei LED-Lösungen profitieren“, so Marcus Adä, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ingram Micro Distribution GmbH. Das Angebotsportfolio von IM.NewEnergy erstrecke sich über die Distribution von LED-Produkten hinaus auf die Bedarfsanalyse, die Amortisations-rechnung und LED Dimensionierung über die softwareunterstützte Lichtplanung, den Projektrollout bis hin zur technischen Umsetzung.  Aufgrund der hohen Energiekosteneinsparung von bis zu 70 Prozent amortisiert sich die Investition in LED in der Regel in weniger als drei Jahren.

„Wir unterstützen bereits seit einem Jahr Vertriebspartner, die mit unserem Distributions- und Licht-Know-how LED-Projekte in verschiedensten Bereichen realisieren konnten“, betont Günter Schiessl. „Durch die Kooperation mit Ingram Micro können wir dieses Partnergeschäft nun richtig entwickeln.  Wir profitieren dabei auch von den umfangreichen Ressourcen und dem Renommee von Ingram Micro als starker Partner im Value-Add-Geschäft und finanzstarker Broadliner.“ McKinsey erwartet bis 2016 beim Einsatz von LEDs ein globales Wachstum von jährlich über 45 Prozent und in Deutschland ein Volumen von rund 1,5 Mrd. EUR bei einem LED-Marktanteil von 50 Prozent. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel