11.8 C
Flensburg
Samstag, Mai 21, 2022

Ingram Micro gründet VAD-Unit

Ingram Micro integriert das VAD-Geschäft europaweit in der „Advanced Solutions Division“. Damit gehe ein neuer VAD für den Channel an den Start.

Die neue „Advanced Solutions Division“ geht in den europäischen Länderorganisationen des Broadliners an den Start. Die Unit richte sich an diejenigen Partner, die hochwertige Dienstleistungen und Lösungen vermarkten würden, so Ingram in einer Mitteilung. Im neuen VAD-Bereich bündelt der Distributor Produkte rund um Unified Communications, Data Center, Netzwerk, Security und Cloud Computing. „Die neue übergreifende Division erlaubt es uns, unseren Partnern im Mittelstand ein profitables Wachstum zu ermöglichen“, betont Alain Maquet, Europa-Chef von Ingram Micro.

Der langjährige Ingram-Manager Jason Beal wird die neue Unit leiten. „Die so genannten Enterprise-Technologien werden mittlerweile auch vom Mittelstand nachgefragt. Diese Nachfrage befriedigen wir mit der Advanced Solutions Division. Wir stellen uns als der neue VAD für den Channel auf“, so Beal. Mit der Advanced Solutions Division hat somit auch Ingram eine Geschäftseinheit für die Value-Added-Distribution am Start. Bislang gab es für das VAD-Segment verschiedene dedizierte Business Units, beispielsweise für Cloud Computing. Broadline-Konkurrent Tech Data hat mit „Azlan“ eine ähnliche Strategie eingeschlagen.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Großbritannien schließt Huawei von 5G-Ausbau aus

Kanada verbannt 5G-Technik von Huawei und ZTE

Im lange schwelenden Wirtschaftskonflikt mit China zieht nun auch Kanada die Daumenschrauben gegen Huawei enger - der chinesische Telekommunikationsausrüster soll dort mit seiner 5G-Netztechnik vom Markt ausgeschlossen werden.