19 C
Flensburg
Samstag, Mai 25, 2024

Ingram Micro baut LED-Geschäft aus

Broadliner Ingram Micro baut über die Kooperation mit einem neuen Hersteller das LED-Geschäft aus. Händler sollen vom margenstarken Projektgeschäft profitieren.

Ingram Micro und Verde LED haben eine Kooperation beschlossen. Ab sofort stehen die LED-Produkte des in Irland ansässigen Herstellers Kunden von Ingram in Deutschland, Österreich und Ungarn zur Verfügung. Die New Energy-Unit des Broadliners baut durch die Partnerschaft das Angebot an LED-Lösungen weiter aus. Zum Portfolio von Verde gehören Röhren, Panels, Deckenleuchten und Strahler. Der Anbieter produziert seine Röhren und Panels auch in verschiedenen Sondergrößen und Maßanfertigungen. „Durch die Zusammenarbeit mit Verde LED wird unser Portfolio flexibler. Angefangen bei Sondergrößen mit seltener Nachfrage bis hin zu Maßanfertigungen ist alles möglich. Die Verde-Produkte zeichnen sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus“, so Günther Schiessl, Director New Energy bei Ingram Micro. „Unsere Fachhandelspartner profitieren von dieser Flexibilität, gerade für das margenstarke Projektgeschäft auch außerhalb der Standards.“

Ingram Micro stieg im Oktober 2013 in das LED-Geschäft ein. Die Business Unit „IM.NewEnergy“ wird vom ehemaligen Tech Data-Manager Günter Schiessl geleitet. Bis zum Jahr 2016 wird ein Marktvolumen für LED-Lampen in Deutschland von 1,5  Milliarden Euro prognostiziert, so McKinsey. Der Markt befindet sich in einem Übergang von traditionellen Lichttechnologien zu LED-Beleuchtung. Industrie und Gewerbe in Deutschland sind zunehmend von Strompreissteigerungen betroffen. Somit steigt innerhalb der deutschen Wirtschaft der Bedarf an energieeffizienten Lichtlösungen. Im Bereich Gebäude- und Außenbeleuchtung ist jedoch erst eine Marktsättigung von fünf Prozent erreicht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lenovo hofft auf mehr Wachstum durch neue KI-PCs

Lenovo hofft auf zusätzliche Nachfrage dank neuer Computer, die auf Nutzung mit Künstlicher Intelligenz ausgerichteten sind.

McKinsey-Studie: KI verändert drei Millionen Jobs in Deutschland

Bei einer schnellen Einführung von Systemen mit Künstlicher Intelligenz in den Unternehmen müssen sich in Deutschland viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf gravierende berufliche Veränderungen einstellen.

Also wagt Neustart der CTV

Erstmals nach der Pandemie veranstaltete Also seine etablierte Hausmesse CTV. In Düsseldorf stellte sich auch die neue deutsche Geschäftsführung den Partnern vor.
ANZEIGE